Animal Pi

Das Karin Burger Tierbordell ?



Gehört das Tierbordell in Niedermohr der Karin Burger, oder warum kämpft sie für den Erhalt dieser Tierbordell-HÖLLE! In der Nacht zum 14.07.2013 wurde ich aus dem Bett geklingelt und gefragt ob ich den neuen Kopfschmerz-Artikel aus Sauldorf gelesen hätte. Karin Burger unterstellt dort Tanja L. und mir Tierpornos zu verbreiten. Sie stiftet an die Personen Tanja L. und Carsten Thierfelder anzuzeigen wegen Verbreitung von Tierpornographie.

Diese Hetze verbreitet die Karin Burger vorsätzlich obwohl sie weiß das dies mal wieder eine böswillige Verleumdung von ihr ist! Ich sagte dem Anrufer das ich bei dieser Person nicht lesen gehe, denn schon beim Ausspruch des Namen Karin Burger überkommt mich der Ekel.

Darum bat er den Anrufer Screenshots davon zu erstellen, alles zu sichern und mir sofort zukommen zu lassen. Als ich die Daten erreichte, überraschten diese erneuten Verleugnungen gegen mich von Karin Burger nicht besonders, ABER DOCH GING DIESE SODOMITEN Karin Burger JETZT EINDEUTIG ZU WEIT. Anders kennt man diese Karin Burger auch nicht. Selbst den Screenshot meiner E-Mail an den Bordell-Betreiber in Niedermohr nennt die Sodomitin SS-Drohung. "Aua1019SSDrohung"! (SS)

Sie kann es nicht mal hier unterlassen mich als NAZI oder Faschist zu verleumden und zu beleidigen. Man sollte langsam darüber nachdenken ein Gericht zu bewegen der Sodomitin Karin Burger es zu untersagen diese seit Jahren gegen mich Carsten Thierfelder vorgebrachten Beleidigungen, Bedrohungen, Verleugnungen usw... von Karin Burger zu unterlassen. Sie kommt dann sicher mit der Ausrede wie: "es sei ja nur SATIRE, und die muss nicht stimmen". Oder "es sei ja nur ihr Meinung, die muss ja nicht stimmen".

Bis vor 1 ½ Jahren kannte ich nicht mal den Namen Karin Burger, man muss solche fragwürdigen Persönlichkeiten auch nicht kennen. Diese Person erweckte meine Aufmerksamkeit weil sie überall seit Jahren verbreitete dass es KEINE Tierbordelle gibt.

Diese Person wurde es nicht Leid mit aller Macht die Tierbordelle zu verharmlosen. Jeder der gegen Tierbordelle antrat um diese ein ENDE zu setzen wurde von Karin Burger bekämpft. So lernte ich auch den ETN kennen.

Weil der ETN öffentlich behauptete das es in Deutschland Tierbordelle gibt wurde der ETN von dieser Karin Burger aufs widerlichste verleumdet, bestohlen, bedroht, beleidigt!

Diese Karin Burger beherrscht einfach jede Taschenspieler-Trick im "FF" um Kritiker und Tierschützer zum Schweigen zu bringen. Sie verbreitete Artikel von Angebliche Journalisten die zwar schreiben dass es keine Tierbordelle gibt, jedoch NIE nur eine Sekunde daran verschwendeten zum Thema zu recherchieren.

Einige dieser Bemitleidenswerten Personen erwähnten zwar den Namen "Carsten Thierfelder" und machten sich lustig darüber das Thierfelder Tierbordelle in Deutschland bekämpfe. >>KLICK<<

Doch bis heute hat mich keiner dieser "Besserwisser" befragt. Warum? Weil sie die Wahrheit gar nicht wissen wollen! Und deshalb hab ich in der Nacht auch die Karin Burger das erste mal angerufen. Ich sagte dass das verlogene Miststück SOFORT die Lügen löschen soll das ich oder Tanja L. Tierpornos verbreiten! ES REICHT !

Als das Tierbordell in Niedermohr von mir vor 1 ½ Jahren ermittelt wurde begann diese Karin Burger erst richtig ihre Hetz und Lügenkampagnen gegen mich. Eine Klagewelle dieser Sodomitin und ihrer Sodomie-Freunde überrennt mich bis zum heutigen Tag mit Hilfe der Zwielichtigen Anwälte. Man sollte vermuten das die Tierbordell-Betreiber die schlimmsten Gegner von mir sind, doch weit gefehlt.

Die Sodomie-Freundin Karin Burger kämpft für das Tierbordell in Niedermohr das man glauben könnte es sei ihr Tierbordell. Wenn Karin Burger ihre Fähigkeiten Zusammenhänge zu erkennen ganz versagen vertreibt sich Karin Burger ihre Zeit damit Telefonstreiche zu veranstalten. Karin Burger ruft dann unter anderem Behörden, Gerichte, Vereine oder sogar Radiosender an um sich als JURNALISTIN auszugeben, ohne jedoch die geringsten Voraussetzungen zum seriösen Journalismus zu haben.


Zitat Karin Burger:

Hier kündigen "Beate Bandscheibe" und Carsten T. gemeinsam weitere Straftaten an: Die Vergewaltigungsvideos zu verbreiten......

Wie kommt die Sodomie-Freundin aus Sauldorf auf diese Idee? Warum verbreitet sie vorsätzlich immer wieder Unwahrheiten auf ihren Sodomie-Netzwerk? Am 10.07.2013 sendete ich eine E-Mail an dem Tierbordell-Betreiber aus Niedermohr. Weil der Sodomit bis zum heutigen Tag seine Tierpornos verbreitet in dehnen er und seine befreundeten Sodomiten die Tiere sexuell missbrauchen und sich dabei filmen. SIE SIND ANBIETER DER TIERE, MISSBRAUCHER DER TIERE, PRODUZENTEN DER TIERPORNOS UND DARSTELLER DER TIERPORNOS! Ich schrieb dem Sodomit Marin P. das ich ihm eine Frist von 12 Stunden setzt alle von Ihm verbreiteten Tierpornos /-Filme vom Netz zu nehmen und umgehend zu löschen.

Welche Kriminelle Energie muss dieser Sodomit haben das trotz Ermittlungsverfahren gegen ihm wegen Verbreitung von Tierpornographie WEITER Tierpornographie zu verbreiten. Als der Betreiber vom Tierbordell Niedermohr meine Aufforderung NICHT nachkam, ALLE VON IHM VERMARKTETEN TIERPORNOS DIE WEITERHIN ONLINE WAREN UND SIND SOGAR WEITER FÜR KUNDEN ZU VERFÜGUNG STEHEN zu löschen sendete ich dem Martin P. eine zweite E-Mail am 13.07.2013 mit dem Inhalt das er die Frist hat verstreichen lassen, und weiterhin alle seine Tierpornos verbreitet.


Ich schrieb Martin P. wörtlich:

" Alle Deine Vergewaltigung-Videos werden weiter verbreitet"! Kopie dieser E-Mail finden Sie im Artikel.

Selbst im Radiointerview kommt dieses Thema zu Sprache. Ich erwähne den Bordellbetreiber Martin P. diese Frist gesetzt zu haben, und auch das er diese Frist verstreichen ließ. Auch das er weiter seine Tierpornos verbreitet.

Sie können das im gesicherten Radiointerview nach recherchieren. >>KLICK<<

Die Sodomie-Freundin Karin Burger jedoch verfälscht wie es schon immer Ihre Masche war die Informationen. Sie verheimlicht den Großteil der Informationen und dichtet die Fakten so um bis diese ihr in den Kram passen und als Lesegeld oder VIP-Gebühren in betrügerische Absicht vermarktet werden können. Karin Burger verkauft für Lesegeld und VIP-Gebühren die angebliche seriöse Recherche das ich Carsten Thierfelder und Tanja L. Tierpornographie verbreiten.

SIE RUFT DABEI AUCH WIEDER ZUR HETZJAGD GEGEN MICH CARSTEN THIERFELDER UND TANJA L. AUF ! UND FORDERT SOGAR AHNUNGSLOSE LESER AUF MICH UND TANJA L. WELCHE NICHTS WEITER WIE TIERFREUNDE SIND ANZUZEIGEN.

Karin Burger hasst Tanja L. weil diese einen sexuell missbrauchten Hund betreut und pflegt. Ein Zeuge der Sodomie! Nachdem Karin Burger merkt das diese Hetze ZU WEIT GEHT wird sie sicher nach diesem Artikel ihre Erfindungen umschreiben in eine andere Unwahrheit und so tun als wäre nichts nie etwas passiert.

Die Unschuldige Blog-Betreiberin schlüpft in die seit Jahren praktizierte Opferrolle. Da geht Animal-Pi © jede Wette ein, denn so macht es die Karin Burger immer.

Tatsache ist auch nachdem Karin Burger Ihre unendliche Rufmordkampagnen gegen mich Carsten Thierfelder in der Nacht zum 14.07.2013 veröffentlichte gegen Bezahlung, eine zweite Online-Freundin von Sodomiten auf die Bühne gerufen hatte.

Immer wenn die Sodomie-Freundin Karin Burger etwas auf ihrem NETZWERK einpflanzt gedeiht es nur Sekunden später auf dem Gästebuch wo sich Sodomiten treffen und von Martina Retthofer betreut werden. Sofort musste Martina Retthofer diese Verleumdung in ihrem Chat teilen das es auch die dortigen Sodomiten lesen und feiern konnten.

( Warum hat Martina Retthofer Angst dass das Tierbordell Niedermohr DICHT macht? Hofft sie das dann alle Tierbordell-Besucher zu Ihr kommen in den Chat, weil ihr der Sodomit HUSKY mit seinen Sodomie-Freunden nicht mehr reicht? )

Denn der Großteil dieser Artikel welche von Sodomiten auf der Martina Retthofer Internetseite erstellt werden richten sich gegen mich Carsten Thierfelder, und verleumden die Tierbordelle in Deutschland. Sie stellen aus persönlichen Interesse die Tatsache das es Tierbordelle gibt als Beweisbare Lüge hin. >>KLICK<<

Martina Retthofer Sympathisanten und Sodomiten wie PIERRE mit dem Pseudonym "HUSKY" lassen keine Gelegenheit aus um Gegner von Tierbordellen zu bekämpfen,zu verleumden oder zu beleidigen! Auch wird es Karin Burger nicht leid die Unwahrheit zu verbreiten das ich Carsten Thierfelder zu Gewalt gegen Sodomiten aufruft.

Auch dies ist eine vorsätzliche Unwahrheit der Sodomie-Freundin! Denn genau diese Karin Burger erhofft und provoziert Gewalt gegen ihre Sodomie-Freunde um dann sagen zu können, sehr her, ich Karin B habe es schon immer gesagt. Dies können seit dem ersten Tag Leser von Animal-pi bestätigen.

Selbst die Aussage der Karin Burger das ich Carsten Thierfelder zu dieser oder jener Gruppe oder Verein gehöre ist vorsätzlich erlogen. Auch dies geht aus dem Radiointerview hervor, und wird seit Jahren immer wieder betont!

Aktuell versucht die Sodomie-Freundin Karin Burger die Tierschutz-Demo in der Nähe vom Tierbordell in Niedermohr am 14.07.2013 zu manipulieren. Karin Burger wünscht sich so sehr Handgreiflichkeiten gegenüber den Sodomiten und Tierbordell Betreibern! Doch die Person Karin Burger wird wohl den Wunsch NICHT erfüllt bekommen. Als ich davon erfahren hatte das diese Demo stattfindet hatte ich mich mit dem Veranstalter in Verbindung gesetzt. Ich hatte ihm darum gebeten aufzupassen und Sorge zu tragen das KEINE Aktionen / Handgreiflichkeiten gegen diese Personen (Bordellbetreiber) selbst stattfinden.

Denn genau das versuchen die Sodomiten oder Karin Burger seit Jahren zu provozieren um endlich Ihre so ersehnte Opferrolle ausleben zu können. Als Schlusswort möchte Animal-Pi © nochmal jeden vor der Sodomie-Freundin Karin Burger warnen. Glauben sie auch die Aktuelle Verleumdungen der Karin Burger nicht das ich oder Tanja L. Tierpornos vertreiben.

Sollte sich diese Karin Burger jemals bei ihnen melden und sich als angebliche Journalistin ausgeben, dann beachten sie folgendes! Diese Person kann sich weder als Journalistin ausweisen, weder kann sie belegen ein Diplom / Zertifikat zu besitzen um sich als Qualifizierte Journalistin auszuweisen.

Und jetzt wünscht Animal-Pi © allen Tierfreunden die heute die Demo gegen das Tierbordell in Niedermohr begleiten und veranstalten einen riesen Erfolg! Stoppt diese Sodomie und Produktion von Tierpornographie.

 

Neuste Verleugnungen ist die Lüge das ich Carsten Thierfelder in Verbindung stehe zu Retriever in Not / Liberty for dogs, oder Animal Defense Corps. Wie Fantasiereich müssen Sodomie Gehirne sein wenn sie ohne ROT zu werden solche Verleumdungen und Unwahrheiten öffentlich verbreiten!

Wem wundert es das genau diese 3 Sodomie-Freunde welche die Tierbordelle BESCHÜTZEN gemeinschaftlich ihre NEUE Offener-Brief-Rufmordkampagnen verbreiten. Ein Sammelsurium an Verleumdungen und Hetze von Karin Burger, Martina Retthofer und Lothar Riemenschneider. >>KLICK-BRIEF<<  

Jedoch haben dutzende Organisationen nun auch offene Briefe zum Sender geschickt Betreff dieser 3 suspekten "Helden". (Veröffentlichung aller 42 Leserbriefe folgt) Leserbriefe Betreff Carsten Thierfelder ( jeden Tag werden es mehr ) wie diesen >KLICK< oder diesen >KLICK<

Mit Sicherheit sind die Autoren der Leserbriefe die nächsten Opfer der Sodomiten und Sodomie-Freunde weil sie es wagten die Wahrheit auszusprechen. Sie werden sehen! (Nachtrag, genau so ist es gekommen) Das die der Angstschweiß von der Stirn läuft weil auch über Medien ihre TATEN verbreitet werden ist verständlich. Sie Verleumden aus Angst die Wahrheit spricht sich rum! Sogar obwohl jeder weiß das CHARITY FÜR TIERE E.V. ein Rest-Stück / Auferstanden aus Arche2000 ist! Hier finden sie die Verbindungen: >>KILCK<<

 

 

 

 

    

nach oben              startseite