Animal Pi

Scheinheilige Gesellschaft




Es vergeht kaum ein Tag an dem nicht in den Nachrichten ein Skandal die Runde dreht. Diverse Bauprojekte die um ein vielfaches das geplante und genehmigte Budget um mehrere Millionen Euro überziehen, meist Millionen Euro für Schmiergeld, Gewinn und Bürokratie welche diese Projektkosten erst in die Höhe getrieben haben. Die Täter sind immer bekannt doch werden so gut wie NIE zu Verantwortung gezogen. Meist werden diese Ehrenwerten Herren mit einer Abfindung in Millionen Euro Höhe aus dem faulen Geflecht der Bandenkriminalität entfernt.

Projekte die schon Millionen an Euro verschlungen haben werden nicht selten eingestampft und als Irrtum oder Panne abgestempelt. Die Verantwortlichen für solche Gaunerstücke bekommen nicht selten die nächsten Millionen Projekte übertragen um weiter die Steuergelder verheizen zu können. Bei Politik und Regierung sieht es meist nicht anders aus. Auch hier winken nicht selten für Veruntreuung und vorsätzlichen Betrug zu Ungunsten der Deutschen Bevölkerung eine stattliche Rente und Abfindungen.

Immer wieder tauchen Nahrungsmittel oder Tierschutz-Skandale auf welche die Gemüter der Bevölkerung und Politik erhitzen. Schnell werden Parolen in Umlauf gebracht sofort zu helfen und dafür zu sorgen dass so etwas nie wieder passiert. Politiker blühen dann so richtig auf bei ihren Medien-Auftritte und der Versprechung sofort handeln zu wollen.

Doch schaut man genauer hin merkt man sofort dass diese Skandale wie in Bereiche Nahrungsmittel oder Tierschutz alles alte Bekannte sind die regelmäßig alle 2-3 Jahre auftauchen und immer wieder mit den gleichen Versprechungen enden. Mich selbst regt das immer wieder so sehr auf mit dieser Scheinheiligkeit das man keine Wörter dafür finden kann ohne eine Anklage wegen Beleidigung einzufangen. Die größte Frechheit ist es das die Verantwortlichen dann Bürger wie uns für so dämlich halten das wir diese Gaunereien nicht mitbekommen würden. Dieser Hochmut der Verantwortlichen zieht sich durch alle Bereiche von Steuerverschwendung bis hin zum Tierschutz. Grundgedanke beim Fernsehen –TV war es die Bevölkerung mit Nachrichten und wichtige Warnhinweise versorgen zu können.

Der Aspekt der Unterhaltung fiel damals noch nicht so ins Gewicht wie heute. Auch die Gewinnorientierung mit allen Mitteln stand damals noch nicht an erster Stelle. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit wird es einem immer wieder richtig bewusst das man uns für dumme Konsumenten hält welche wie Mastvieh vor der Mattscheibe mit Handy und Kreditkarte gehalten werden sollen.

Die Faszination Weihnachten und der Glaube welcher dahintersteckt fällt dem Gaunerstück der gewinnorientierten Industrie und Politik schon lange zum Opfer. Heute assoziiert man Weihnachten oder den Weihnachtsmann nicht mit dem Glauben welcher dahinter steckt, sondern mit COCA-COLA und einem roten Weihnachts-Treck von COCA-COLA der rund um die Erde fährt. Der Schlitten des Weihnachtsmannes hat schon lange ausgedient und musste dem PS –Starken 30 –Tonner weichen. Selbst der Weihnachtsmann ist mittlerweile eine Erfindung von COCA-COLA.

Es gab früher in der zur Weihnachtszeit einen "Weihnachtskalender" der vom 1. Dezember rückwärts zählte bis zu "Heiligen Nacht" an dem das Christkind kommt. Heute ist es eine Packung Kinderschokolade mit 24 Riegeln wo man nicht sicher sein kann ob auch alles das drin ist was auch drauf steht. Früher hieß es Weihnachtszeit, heute heißt es "Winter-Konsum-Klima". Und am Tannenbaum hängen schon lange keine Kugeln mehr die leuchten sondern Kreditverträge oder Mahnbescheide der erzwungenen Konsumgesellschaft.

Pünktlich zum 1. Dezember beginnt auch die 24 Stunden TV-Bestrahlung unserer Kinder mit Werbung von Kinderspielzeug was schon lange keines mehr ist. Wo früher Puppen und eine Eisenbahn auf den Wunschzettel standen sind es heute IPhone, IPad oder andere in China billig produzierte Elektronik die dann für das 100 –fache an dem Endverbraucher verhökert wird. Man schreckt vor nichts zurück um die Schatullen zu füllen.

Das erinnert mich auch immer an einige TV-Sender welche Tagsüber eine Reportage bringen in der über kriminelle Betrugsmaschen von SEX-Hotline, Telefon -Hotline und Kredithaie berichtet und vor diesen gewarnt wird.

Doch die gleichen TV-Sender sind es dann die genau für solche Gauner-Hotlines ab 24:00 Uhr Werbung ausstrahlen um Millionen an Werbekosten einzunehmen die zuvor von der Hotline dem Zuschauer aus der Tasche gezogen wurden. Fast überall wo man hinschaut findet man oft Scheinheiligkeit und skrupellose Unwahrheiten um eine heile Welt vorzugaukeln, um die Welt von wenigen Personen finanziell und politisch am drehen zu halten.

Mich persönlich schockieren alle diese Tatsachen schon lange nicht mehr. Ich schaue mir das an und frage mich immer warum das keiner merkt oder sich dagegen auflehnt. Oft endet meine Wut darüber im Aspekt dass die Opfer es dann eben nicht anders verdient haben.

Was mich aber immer wieder Täglich schockiert sind die Bereiche rund um Ethik, Moral und Charakter. Es gibt tagsüber im deutschen Fernsehen oder in Printmedien allgemein kenne Sendung oder Bericht indem nicht ein "Schwarzer Balken" oder das berühmte "Piep" über eine Info oder Bild gelegt wurde um die Kinder und jugendlichen in Deutschland zu schützen. Diese "Schwarzen Balken" findet man häufig über Brustwarzen von Frauen oder anderen "Nackten Tatsachen".

Dabei hat sicher schon jedes Kind seine Eltern nackt gesehen und verfällt dadurch nicht gleich in ein Trauma. Ich rede hier nicht von Pornographie, sondern einem ganz normalen nackten Menschen, dass normale Bild eines Menschen. Hier greift die Moral und Ethik nach Aussagen der Verantwortlichen welche für diese "Piepserei" und "Balken-Terror" in den Medien die Verantwortung tragen. Sind in einer Reportage oder Sendung welche Tagsüber ausgestrahlt wird Wörter enthalten wie "bumsen" oder "vögeln", dann kann nicht laut genug ein "PIEP" drüber gelegt werden. So wird man dem höchsten Gut der "Moral" und "Ethik" gerecht in den Augen der Scheinheiligkeit und Verantwortlichen.

Doch zur gleichen Zeit wird eine Sendung ausgestrahlt wo Wörter wie "Arschloch", "dummes Schwein", "Vollidiot", "Wixer" oder Sätze wie "Schlag ihn tot", und "bring ihn um". Es werden Bilder und Filme gezeigt indem Gewalt verherrlicht und den Kindern beigebracht wird. Als ich das erste Mal gesehen habe was dieses "Power Ranger" ist, glaubte ich im falschen Film zu sein. Den ganzen Tag werden Kinder mit Sendungen bestahlt in der Gewalt gezeigt wird mit der Botschaft das Probleme nur durch Gewalt gelöst werden können.

Angefangen von Trickfilme bis hin zu Spielfilme für Kinder indem sich Menschen immer in Kampfmaschinen –Roboter verwandeln oder mutieren um ihre Gegner in Stücke zu zerreißen und zu töten. Was ist das für eine Doppel-Moral und Doppel-Ethik ? Töten, morden und zerstückeln JA ! Aber die Brust einer Mutter / Frau NEIN !

Wie schon erwähnt, wie reden hier NICHT von Pornographischen Inhalten. Pornographie hat überhaupt nichts im Tagesprogramm zu suchen und sollte nur mit Kinderschutz versehen sein, selbst wenn es Nachts um 24:00 Uhr ausgestrahlt wird. Wenn ich jedoch darauf bestehe das sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen was fälschlicher Weise von den Sodomie-Freunden als "Einvernehmlicher SEX" bezeichnet wird, dann pervers, abnormal und Vergewaltigung ist werde ich als "Moralapostel" und Lügner bezeichnet.

Nur ein Beispiel von diversen Presseanfragen. Am 04.10.2012 also knapp 6 Monate bevor das Tierbordell in Niedermohr durch eine Polizei Razzia in die Schlagzeilen kam meldete sich der WDR bei mir Carsten Thierfelder wegen meinen Artikel "Tierbordelle es gibt sie doch". Der Redakteur äußerte die Absicht ein interview mit mir führen zu wollen.

Er wollte wissen was es mit den Tierbordellen in Deutschland auf sich hat, und wollte Fragen zum Sodomiten Michael K. beantwortet haben. Aufmerksam wurde dieser Redakteur auf das Thema durch einen Zeitungsartikel indem es um die Mahnwache gegen Sexuellen Missbrauch in Welver 2012 ging. Dem Interview stand eigentlich nichts im Weg. Ich machte dem WDR den Vorschlag nach Niedermohr mit dem Kamerateam fahren zu wollen um vor Ort zu berichten und dabei die Fotos und Videos in der Reportage einzuspielen.

Selbstverständlich sollte der "Akt" der Vergewaltigung selbst nicht gezeigt werden, so auch die Gesichter der beteiligten Personen in den Videos unkenntlich gemacht werden. So hätte die Razzia im Tierbordell Niedermohr vielleicht schon im Oktober 2012 stattfinden können, auch wenn wir dann nicht so viele Personen habhaft werden hätten können, weil kein geplantes Vereinstreffen bekannt war. Mir war nur bekannt das es in Niedermohr regelmäßig zum Treffen des gemeinschaftlichen Sexuellen Missbrauch oder erstellen von Tierpornographie kommt. Nachdem der Redakteur Rücksprache mit dem Sender geführt hatte meldete er sich erneut bei mir mit der Information bestimmte Themen nicht aufgreifen zu können, weil man dies dem Zuschauer NICHT zumuten kann.

Wie nicht anders zu erwarten lehnte ich daraufhin jegliches Interview mit dem WDR zum Thema ab mit der Begründung das die Gesellschaft ein Recht auf die Wahrheit hat was in Deutschland an Grausamkeiten passieren. Eine Weichgespülte Reportage in der die Rede vom "Einvernehmlichen SEX" mit Tieren ist oder das Thema verharmlost wird in einer Lüge welche man dem Zuschauer verkaufen will, ist nicht das Anliegen von mir Carsten Thierfelder. Diesen Satz bekamen schon einige TV-Sender zu hören.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Das Täglich Tiere grausam sexuell missbraucht werden, oder sich Sodomie-Freunde an Orten treffen um gemeinschaftlich Tiere sexuell zu missbrauchen oder mit diesen Tierpornos zu drehen kann man seine Zuschauer nicht zumuten. Aber die ständige vorwiegend in den TV –Medien Verherrlichung der Gewalt und Abzock-Sendungen kann jeden zugemutet werden.

Das Thema sexueller Missbrauch von Tieren und Schutzbefohlenen ist nicht gesellschaftsfähig, und wir als Bürger nicht mündig genug um selbst zu entscheiden ob wir die Wahrheit hören oder sehen wollen. Oder liegt es eher daran das die Wahrheit zum Politikum führen kann und voller Skandale steckt?

Richter und Staatsanwälte sind laut einer Reportage vor wenigen Wochen gemeinschaftlich in Bordelle gegangen indem Kinder / Jugendliche zum käuflichen SEX angeboten wurden. Haben gemeinschaftlich solche Bordelle und Zuhälter geschützt. (Siehe Video)

Ist das der Grund warum dieses Thema des PERVERSEN Sex mit Schutzbefohlenen, Kinder und Tiere den Bürgern nicht zugemutet werden? Auch in der Sodomie / Sexuellen Missbrauch von Tieren sind nachweislich Juristen über Tierärzte bis Polizisten vertreten welche dafür kämpfen weiter Tiere sexuell missbrauchen zu können.

Tierärzte schrecken sogar nicht davor zurück Kollegen einzuschüchtern oder zu bedrohen wenn diese weiter gegen sexuellen Missbrauch aufbegehren. Kommen dann Personen daher und verlangen das Strafrechtliche Verbot des Sexuellen Missbrauchs von Tieren und Schutzbefohlenen bekommen sie nicht selten vorgehalten nach Moralischen und Ethischen Gesichtspunkten den Sex mit Tieren verbieten zu wollen.

Laut Moral von Politik und Gesetz ist es verboten Frauen-brüste Tagsüber zu zeigen in den Medien, aber die gleiche Moral gestattet sexuellen Missbrauch von Tieren und Schutzbefohlenen und soll Strafrechtlich unangetastet bleiben in Deutschland. Sodomie ist nicht gleichzusetzen mit sexuellen Kontakten zu Gleichgeschlechtlichen wie Schwule und Lesben, sondern Sodomie ist eine Geisteskrankheit in einer aggressiven Form! Und wer hier davon spricht dies als sexuelle Fassette anzuerkennen muss dem gleichen Wahn unterliegen. Doch scheint diese Religion der Gewaltbereiten Sodomie sich immer mehr wie ein Virus auszubreiten. Wegbereiter denen eigentlich nicht zu zutrauen war solchen sexuellen Missbrauch "GUT" zu heißen sind heute stellenweise die energischsten Kämpfer für Sexuellen Missbrauch von Tieren.

Sie verurteilen die Menschen welche selbstverständlich mit Moral und Ethik im Eigenklang gegen Sodomie vorgehen dann aufs übelste. Diese Passiven Sodomiten erfinden eigene Wörter um die Tierfreunde beleidigen und beschimpfen zu können. Bezeichnungen wie Faschist und NAZI gehören zu der Tagesordnung. Und die Tierfreunde gegen den Sexuellen Missbrauch werden auch als Auslöser dieses Sodomie Konflikts verantwortlich gemacht.

Die Maschinerie der Sodomie-Freunde läuft gut geschmiert und Perfekt. Das die Sodomiten selbst mit den Beschimpfungen gegenüber den Tierfreunden begonnen haben wird verdreht wie alle Tatsachen durch Sodomie-Freunde verdreht werden. Die Sodomiten selbst waren es die los-brüllten mit Beleidigungen wie intolerantes Pack, Nazi, Menschenjäger oder Moralapostel.

Sie selbst waren es die Tierschützer auf öffentlichen Sozialnetzwerken aus anonymen Ecken heraus beleidigten und mit Rufmord belegten. Jeder "Gegner" von Sodomie wird skrupellos bekämpft und auf faschistoide Weise sozial und Gesellschaftlich zerstört.

Es gibt Gruppen in denen Sodomie-Freunde sich regelmäßig treffen um Aktionen gegen Tierschützer zu planen. Angefangen von gemeinschaftlich abgesprochenen Klagewellen indem man sich als Beleidigter bei Gerichten und Staatsanwaltschaft meldet. Diese Dreistigkeit ist unbeschreiblich. Die selbst zuvor verbreiteten Verleumdungen und Hetzen werden von den Sodomie-Freunden einfach ignoriert und letztendlich sogar ins Gegenteil verdreht. Sie geben sich als Einzelpersonen gegenüber den Gerichten und Staatsanwaltschaften aus, jedoch handeln und planen sie in feste Gruppen. Stellenweise versuchen diese Sodomie-Freunde bestehende Verbindungen zu leugnen oder nachträglich zu trennen. Ich möchte dass jeder Mensch, Bürger, Tierschützer und Tierfreund das Thema des skrupellosen sexuellen Missbrauch von Tieren und Schutzbefohlenen an die Öffentlichkeit bringt! Lasst Euch nicht vorschreiben von dieser heuchlerischen Staatlichen Moral dass Euch dieses Thema nicht zugemutet werden kann.

Genauso wichtig ist es auch diesen Sodomie-Freunden keine Plattform zu bieten. Stolpern sie also nicht in eine auf Verleumdung aufgebaute Tierschutzgruppe die vorgibt das Problem des "Einvernehmlichen SEX" mit Sodomiten diskutieren zu müssen. Diese Lüge von wegen man muss Sodomie verstehen lernen um darüber zu urteilen ist genauso schwachsinnig wie Sodomie selbst. Es interessiert mir nicht was im Kopf eines Sodomiten oder dessen Wegbereiter vorgeht wenn Tiere sexuell Missbraucht werden. Es gehört ins Strafrecht und streng gewürdigt! So wie verurteilte Pädophile sich Kinder nicht nähern dürfen, so dürfen Sodomiten die schon in der Vergangenheit vor Gericht standen KEINE Tiere mehr halten. Jeder bekannte nachweisliche Sodomit muss mit einem Tierhalteverbot versehen werden!

Deutschland soll eine Demokratie sein, und die Mehrheit der Bevölkerung möchte nicht das Tiere, Schutzbefohlenen und Kinder sexuell missbraucht werden. Also verlangen wir das sofortige Tierhaltungsverbot bei Sodomiten! Sicher hat die Regierung erst vor kurzen den sexuellen Missbrauch von Tieren mit einem Bußgeld in lächerlicher Höhe bedacht, und glaubt nun nicht mehr reagieren zu müssen. Doch liegen hier die Politiker und Gesetzesgeber einen Irrtum auf.

Wir wollen und wünschen nicht das Tierhaltungsverbot von Sodomiten,

 

WIR VERLANGEN ES! Und auf Grund der Demokratie verlangen wir dass dieses Tierhaltungsverbot SOFORT umgesetzt wird. Wenn Frauen-Brüste zu sehen sind im Fernsehen kommt ein Balken drüber. Wenn Kinder und Tiere in Deutschland sexuell missbraucht werden kommt ein Balken drüber über das Thema und wird verharmlost oder Tot geschwiegen!

Selbst das Wort Tierschutz oder Tierschutzgesetz ist noch lange nicht das was man uns verkaufen will. Das Tierschutzgesetz in Deutschland schützt nicht die Tiere, sondern schützt die Massentierhaltung, Mästung und Ausbeutung wobei Gewinn garantiert wird. Wir fordern weg mit dieser Scheinheiligkeit und weg mit sexuellen Missbrauch!

Man kann uns das Thema zumuten und das wahre bestialische Gesicht der Sodomie zeigen, wir fordern es sogar von der Politik und Gesellschaft! Der Wahnsinn der Sodomie nimmt täglich zu und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis ein Sodomie-Freund seine Morddrohungen oder andere Gewaltandrohungen wahr macht.

Täglich entstehen auf Soziale Netzwerke neue Gruppen von Sodomie-Freunde die immer nur anonym geführt werden. Die Sodomie-Freunde nennen sich "Böser Wolf" oder "Rotkäppchen" um ungestraft agieren zu können. Gemeinschaftlich wird dann gegen Tierfreunde gehetzt oder Straftaten geplant.

Darum sollten Sie vorsichtig sein wo sie sich zum Thema Sodomie informieren. Radikale Sodomiten oder Pädophiler werden nie ein Impressum benutzen mit Realdaten, noch werden diese sich mit Realdaten zu erkennen geben. Meist geben diese Sodomie-Freunde sich als Opfer von Gegner der Sodomie aus.

Und nicht selten sagen Sodomie-Freunde von sich selbst Tierschützer zu sein. Dann gibt es auch diese Art Sodomie-Freunde die bekannt sind und ihren Rufmord gegen Tierschützer begehen weil sie von ihren eigenen Taten ablenken wollen. Meist handelt es sich um Betrügereien und Spendenbetrug wie auch in Straelen.

Obwohl von Spendenverbot bis hin zu Zeitungsartikel über diese Betrüger-Organisation existieren, bestehen diese weiter darauf Seriös zu sein, das Opfer zu sein. Erst vor wenigen Tagen gab es im TV- Fernsehen eine Reportage wo wiederholt öffentlich vor diesem Straelen Gaunerwerk gewarnt wird. Selbst eine große Illustriere nahm sich dieses Thema die Tage an und warte vor der Straelener Betrugsmasche. Diese Gauner selbst zeigen mit Fingern auf andere welche dem Erntefeld der Spender zu nahe kommen.

Noch skandalöser ist es dass Organisationen wie diese aus Straelen welche sich der Sodomie-Freunde bedient um ihre Kämpfe bestreiten zu können, im Gegenzug dafür dann den Sexuellen Missbrauch und Vergewaltigung verharmlosen. Man lässt nachweisliche Sodomiten oder Pädophile Artikel zur Verharmlosung veröffentlichen und verbreiten. Gleichzeitig werden mit diesem Artikel dann auch unliebsamem Tierschützer gejagt und gehetzt wie man es schon vor Jahrzehnten gemacht hat.

Sie haben die Möglichkeit all dies zu beenden, sagen sie dass es reicht! Wir wollen nicht das Sodomie anerkannt wird als sexuelle Fassette der Menschen. Wir fordern dass die Menschen in Deutschland informiert werden welche Gefahren von den Sodomie-Freunden ausgehen.

Wir fordern dass die Menschen in Deutschland informiert werden was Sodomie eigentlich ist, das es nichts mit "Einvernehmlichen SEX" zu hat! Sondern bestialischer sexueller Missbrauch ist!

Wir fordern das Sodomie nicht mehr als Tabu Thema von den Medien und Politik behandelt wird, weil man glaubt dieses Thema der Deutschen Bevölkerung nicht zumuten zu können.

Ein Deutschland wo am Tag die Brust einer Frau nicht gezeigt werden darf und Sodomie / Sexueller Missbrauch totgeschwiegen und verharmlost wird, legt dann aber an Scheinheiligkeit noch einen drauf. Sexpuppen in Gestalt von Tieren oder Kindern können Tagsüber in Deutschland erworben werden.

 

 

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

 

    

nach oben              startseite