Animal Pi

Größenwahn der Sodomiten gefördert mit der "TAZ"




Obwohl ich vieles schon beantwortet hatte kommen immer wieder Fragen zu einige Themen. Darum fasse ich die Fragen der letzten Wochen zusammen und versuche diese kurz zu beantworten.

Was tun die Sodomie-Freunde nicht alles um ihre selbstinszenierte Opferrolle aus Lug und Betrug vor und auszuspielen. Volksverhetzer und gescheiterte Existenzen wie der Sodomit Oliver Burdinski verbringen jeden Augenblick damit die Tiervergewaltigung unter dem Deckmantel von "ZETA" in Deutschland als Tierfreundlichen Kuschelsex welcher selbstverständlich immer einvernehmlich oder vom Tier selbst eingefordert wird zu verkaufen.

 

Nur selten tyrannisiert Oliver Burdinski mit seinem perversen Tier-vergewaltigungswünschen unter seinen realen Namen die Sodomie-Gegner. Wie bei fast allen Vergewaltigern und gestörten Sexualstraftätern fehlt es auch einen Oliver Burdinski an Rückrad und Mut für seine Wörter zu stehen. Darum bediente sich dieser gefährliche Tiersexabnorme einiger Synonyme wie "Claudia Lange" und anderen um seine Hetze gegen Sodomie-Gegner aus dem anonymen zu betreiben.

Dann jedoch wieder unter dem realen Namen Oliver Burdinski richtet sich der Zeigefinger gegen Sodomie-Gegner mit dem selbstinszenierten Vorwurf der Beleidigung. Der Sodomit Oliver Burdinski hatte KEIN schlechtes Gewissen nach eigenen Angaben als er seinen in die Jahre gekommenen Hund "Sarek" solange sexuell missbrauchte bis er starb.

Zu Tode vergewaltigt hatte. Wenn jedoch Hunde Aufgaben abverlangt werden wie Fährtenlesen oder der Jagttrieb welche sie auch noch gerne erfüllen, dann beschreibt der Tiervergewaltiger Oliver Burdinski dies als ABNORM, PERVERS und verurteilt dies. Oliver Burdinski selbst würde ein schlechtes Gewissen bekommen wenn er seinen Hund einen Stock apportieren lassen würde nach eigenen Angaben.

Jedoch sein Glied kann der Sodomit Oliver Burdinski seinen Hund mit GEWALT in den After drücken ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Der Hund des Oliver Burdinski starb an dieser sexuellen Gewalt ohne das Burdinski ein schlechtes Gewissen hatte, doch trauert der Sodomit Oliver Burdinski um Hunde welche täglich artgerecht gefördert werden.

Was für gescheiterte Existenzen neben Gabi (Gabriele) Lahn, Karin Burger, Martina Retthofer oder sonstige Sodomie-Freunde unterstützen VOLKSVERHETZER wie Oliver Burdinski eigentlich auf dem Weg der angestrebten legalisierten Tiervergewaltigung? Es sind notorische Lügner, Hochstapler und Betrüger wie Lothar Riemenschneider welcher seine kriminelle Energie zusätzlich in Projekte wie "Apart-Rooms-Berlin", "SOCIOTHERAPIE" oder "Kunstschalter Berlin e.V. in Berlin" steckt um sich zu bereichern oder zu profilieren. Was haben die Sodomie-Freunde sich nicht alles einfallen lassen um Kritiker der Sodomie Mundtot zu machen. Sie schrieben mit böswolligen Verleumdungen Medien, Behörden und sogar den Innenminister an um Sodomie-Gegner zu deformieren.

Um die böswilligen Verleumdungen glaubhaft erscheinen zu lassen unterzeichnete man gerne die Hetzschriften mit >Dr. Lothar Riemenschneider< oder >Journalistin Karin Burger< oder >Tierhof Strealen< oder "Charity für Tiere<.

Als dann Recherchen von Animal-Pi ergaben das Lothar Riemenschneider ein Hochstapler ist und Titelmissbrauch betreibt hatte der Kriminelle Lothar Riemenschneider nicht einmal Skrupel eine einstweilige Verfügung gegen mich unter EID zu beantragen wegen Verleumdung. Das zeigt Beispielhaft zu was Sodomie-Freunde fähig sind und welche gemeingefährliche Gefahr von ihnen ausgeht.

 

Selbst die Tatsache das Lothar Riemenschneider unter dem Deckmantel der Prävention mit dem Werkzeug des "Kronos e.V." nur das Ziel verfolgte sich Kinder nähern zu können um diese "ungestraft" für seine perfiden Neigungen missbrauchen zu können. Jedoch blieb dies nicht lange unbemerkt und wurde von Eltern der betreffenden Kindern angeprangert und angezeigt. Heute noch versucht Lothar Riemenschneider den Anschein zu erwecken im Kielwasser des "Kronos e.V." gegen sexuellen Missbrauch tätig zu sein.

Ein gemeingefährlicher Hochstapler wie Lothar Riemenschneider erdreistet sich Sodomie-Gegner wie Frau DOKTOR Nicola Siemers wegen ihrer Haltung gegen TIERSEX zu kritisieren und beschreibt sie sogar als Inkompetent. Ein krimineller Hochstapler wie Lothar Riemenschneider tut dies dann noch als angeblicher Doktor. Dieser Sodomie-Freund hat seinen Doktor-Titel für ein paar Euro in der Schweiz gekauft, und eine Nicola Siemers hat schwer dafür gearbeitet und eine Dissertation abgeliefert.

Sie ist den langen Weg der Promotion gegangen. Und nicht den leichten Weg des BETRUGES wie Lothar Riemenschneider.

Hat der Hochstapler nun ein schlechtes Gewissen? NEIN! Drittklassige Hinterhof-Journalisten wie Steffi Unsleber von der "TAZ" bieten solche kriminellen Hochstapler dann noch eine Plattform und BEWERBEN die Lügen, VERLEUMDUNGEN und Sodomie-Werbung noch als Studien eines DOKTOR Lothar Riemenschneider.

Jedoch reicht der Journalistische Codex einer Steffi Unsleber NICHT aus um die Quellen ihrer Sodomie-Werbung zu hinterfragen obwohl Lothar Riemenschneider zu diesem Zeitpunkt NACHWEISLICH schon als Hochstapler und BETRÜGER entlarvt war durch und auf Animal-Pi. Steffi Unsleber und ihre "armen" Sodomiten / Tiervergewaltiger. Gerne bietet Steffi Unsleber jeden eine Plattform der Tiervergewaltigung verharmlost. Jedoch Opfer der Sodomie-Freunde wie Animal-Pi / Carsten Thierfelder nach der anderen Seite der Medaille zu befragen wie es seriöser Journalismus verlangt fällt der verordneten Gesellschaftlichen Ignoranz von Tiervergewaltigung zum Opfer.

Sodomie-Freunde kritisieren oft meine Wortwahl und werden es nicht leid dies bei Sodomie-Freundliche Medien darzulegen. Doch lesen Sie noch einmal die Wortwahl des kriminellen Hochstaplers Lothar Riemenschneider mit dem GEKAUFTEN DOKTOR-TITEL!

 

Ein Lieblingsthema der Sodomie-Freunde ist die Lüge das es sich bei dem Tierbordell in Niedermohr von Pussamsies "nur" um unschuldige Tierfreunde handelt welche Animal-Pi zum Opfer gefallen sind.

Als Beweis dieser von Lothar Riemenschneider und anderen Sodomie-Freunden verbreiteten Fehlinformation ist die Behauptung das die Staatsanwaltschaft das Ermittlungsverfahren eingestellt hat weil es keine Beweise gibt.

Dies jedoch ist eine Lüge die immer noch mit Hilfe von inkompetenten Darsteller wie Steffi Unsleber verbreitet werden. Oft sogar zum Mittelpunkt bei Sodomie-WERBE Veranstaltungen gemacht werden.

Tatsache ist das diverse Tierpornos welche teils von Pussamsies selbst produziert und verbreitet wurden auf diversen Computer sichergestellt wurden welche man auf dem Gelände des Tierbordell Niedermohr beschlagnahmt hatte. Tatsache ist das diverse Tiersex / Tierfolterwerkzeuge in den Räumen des Tierbordell Niedermohr entdeckt wurden welche sogar schön säuberlich auf den Regalen aufgereiht waren. Diverse Fotos in den Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft belegen dies gleichfalls.

Der Tierbordellbetreiber Martin Pussamsies gestand sogar bei polizeilichen Vernehmungen diverse Tierpornos verbreitet zu haben. Etwas anderes blieb diesen perversen Tiervergewaltiger auch nicht übrig da er schon einschlägig wegen Tierpornos vorbestraft war und eben diverse Tierpornos sichergestellt wurden.

Der Tierbordell-Betreiber versicherte das die Tierpornos welche sichergestellt wurde die gleichen sind wegen welche er schon Monate zuvor verurteilt wurde. Die Staatsanwaltschaft hatte das Verfahren gegen das Tierbordell Niedermohr und dem Tierbordell-Betreiber Pussamsies eingestellt weil am Tag der Polizeirazia KEIN Sex mit Tieren nachgewiesen werden konnte. DAS ALLEIN IST DER EINZIGE GRUND UND KANN JEDERZEIT VON DEM ZUSTÄNDIGEN STAATSANWALT BESTÄTIGT WERDEN! Ich bekam zwar eine Kopie des Beschlusses, jedoch sollte jeder welcher sich für die Wahrheit interessiert es selbst nachrecherchieren. Ich weiß, eine Frau Steffi Unsleber von der "TAZ" fühlt sich hierbei NICHT angesprochen. Selbst wenn es am Tag der Polizei-Razzia im Tierbordell Niedermohr zu sexuellen Handlungen an Tieren gekommen ist wären diese spätestens eingestellt worden als die Polizei fast 2 Stunden vor dem vermeintlichen Tierbordell kampierten bevor der Durchsuchungsbeschluss vorlag.

Die Tierschänder / Tiervergewaltiger welche gerade im Tierbordell zu Besuch waren machten sich zudem den Spaß mehrmals vor das Grundstück des Tierbordell Niedermohr zu gehen um die dort wartenden Polizisten zu grüßen. Und dies war nicht nur die einzige Panne zum Thema Tierbordell-Niedermohr von Seiten der Polizei und Staatsanwaltschaft.

Es ist nach meiner Auffassung ein Weg gewesen um das unhandliche Thema schnell vom Tisch zu bekommen. Jedoch werden es kriminelle Sodomie-Freunde wie gerade auch Lothar Riemenschneider oder Karin Burger es nicht leid einfach zu behaupten das die Ermittlungen eingestellt wurden weil eben an den Vorwürfen das in Niedermohr Tiere teils gemeinschaftlich vergewaltigt werden nichts dran sein. Ich kann ihnen versichern das im Tierbordell Niedermohr des Pussamsies Tiere bestialisch und teils gemeinschaftlich vergewaltigt wurden / werden! Fremde Sodomiten die Tiere aus dem Tierbordell Niedermohr zum Sex zu Verfügung gestellt wurden! Das kann auch kein Psychopath wie Lothar Riemenschneider nicht ungeschehen machen.

Oder kommen wir zu dieser mysteriösen CD mit angeblichen Adressen von Tierbordelle und Tiervergewaltiger welche der Sodomie-Freundin Karin Burger zugespielt wurde. Auch mir wurde diese CD zugespielt und zur Veröffentlichung angeboten. Doch schon bei der ersten Prüfung der Daten darauf war für mich Eindeutig das dieser Datenträger ein dilettantisch gefälschter Betrug ist.

Wie sich rausstellte stammt diese gefälschte CD aus den Reihen der Sodomie-Freunde selbst. Und obwohl ich schon vor erscheinen der CD in der Öffentlichkeit durch Karin Burger darauf hingewiesen habe das diese CD einfach nur Müll ist wurde Sie zum Werkzeug der Tiervergewaltiger um mal wieder Verleumdungskampagne zu starten. Dies ist unter anderen auch der Grund neben andere Betrügereien und Fälschungen der Karin Burger warum Sie ihre Doggenhetze geschlossen hat. So ist es bequem und weniger peinlich sich für die Verleumdungen und Hetzkampagnen rechtfertigen zu müssen.

Denn gemeinschaftlich fälschte Karin Burger nicht nur einmal mit Lothar Riemenschneider zusammen Dokumente um ihre Verleumdungen glaubhaft verkaufen zu können. Die Spendenbetrügerin und Sozialmissbrauch -betreibende Karin Burger hat sich bis heute nicht dazu geäußert wie ihr Hochstapler-Kollege Riemenschneider sich einen Doktor-Titel gekauft hat. Gut, ist ja nichts Neues. Seit Jahren arbeitet diese Burger mit einem Hochstapler aus Halle zusammen welcher sich gerne als Diplombiologe ausgibt und nicht einmal davor zurück schreckt andere zu bestehlen oder dessen Veröffentlichungen als eigne auszugeben.

Monatelang feierte die Sodomiten mit Karin Burger und Lothar Riemenschneider als Sprachrohr das Animal-Pi / ich, Carsten Thierfelder vor dem Schöffengericht verurteilt werde. Eine Verhandlung vor dem Schöffengericht schon eine Verurteilung nicht unter 2 Jahren garantiert. Das ist richtig, normalerweise ist das so vor dem Schöffengericht

. Doch in Fall von Animal-Pi wurden ALLE dutzende Anklagen gegen mich Carsten Thierfelder eingestellt, weil es eben KEINE Verleumdungen sind was auf Animal-Pi publiziert wird.

Hat sich einer der Volksverhetzer wie Karin Burger oder Lothar Riemenschneider dazu geäußert wie das sein kann? NEIN! ABNORME oder Sodomie-Freunde wie Gabi Lahn oder Markus Nickel feierten noch die Hochstapelei und Betrug ihrer Helden. So sind die Perversen eben wenn sie unter sich sind. Eine weitere Fassette der Sodomie-Freunde ist es wie es in Volksverhetzer-Kreisen üblich den Sodomie-Gegnern und gerade mich irgendwelche Kontakte zu unterstellen welche es nie gab.

Wenn ein "Basti Sommer" gegen Sodomie auftritt heißt es Automatisch dass ich etwas mit dieser Person zu tun habe. Dabei interessiert den Sodomiten nur das dieser "Basti Sommer" aus der "Rechten Szene" kommt und dieser augenscheinlich abgeschworen hat.

Ich kann versichern das ich weder einen "Basti Sommer" persönlich kenne, noch Kontakte zu diesen pflege oder jemals zusammen gearbeitet habe. Doch das interessiert die Sodomie-Psychopathen nicht. Nur weil sich beide Personen mal zu gleichen Thema der Sodomie geäußert haben heißt es von Seiten der Sodomie-Freunde das Carsten Thierfelder / Animal-Pi ein Nazi ist.

Volksverhetzer wie Riemenschneider, Burger, Retthofer und andere wissen genau durch langjährige praktizierte Erfahrung wie man unliebsame Gegner verleumdet. Oder wenn ich mal eine Person eine Antwort zum Thema Sodomie gegeben hatte welche jedoch einen nicht zum Thema gehörenden Background hatte wie Barbara Bennefeld dann wurde sofort verbreitet das ich ein Freund dieser Person sei oder mit dieser zusammen arbeiten würde. Die Sodomie-Freunde um Lothar Riemenschneider, Martina Retthofer, Karin Burger und andere Abnorme Tiersex-Freunde waren sich für keine Verleumdung zu schade.

Wenn man jedoch den Spieß umdrehte und nach gleicher Methode Tatsachen behauptet wurde man von diesen Sodomie-Freunden mit einstweiligen Verfügungen überzogen. Eine Martina Retthofer welche sich gezielt einen nachweislichen und verurteilten Tiervergewaltiger ins Forum holt um einen Carsten Thierfelder zu verleumden fühlt sich dann beleidigt, wenn man behauptet das sie mit Sodomiten zusammen arbeitet.

Dieses verhalten zeigt mehr als nur einmal mit welche Art von Psychopathen es man zu tun hat. Dabei entspricht meine Aussage den Tatsachen wobei die Sodomie-Freunde einfach nur ihr Tagesgeschäft der Verleumdungen nachgehen. Wenn dann eine Gabriele Lahn einen Werbestand betreut auf einer Demo für VERGEWALTUGUNG der Tiere ist es eine Verleumdung in den Augen der Sodomie-Psychopathen zu behaupten das es sich bei Gabi Lahn um eine Sodomie-Freundin handelt.

Nur Tiervergewaltiger haben Recht, sind Opfer, sind Gesellschaft! Sie fordern Toleranz für ihre Tiervergewaltigungen ein, jedoch verweigern sie Toleranz mir gegenüber, gegen SODOMIE zu sein. Intolerant ist das Lieblingswort der Sodomie-Freunde.

Seit nun fast 6 Jahren bin ich den Hass-Attacken der Psychopathen und Sodomie-Freunde ausgesetzt. Und ich kann jetzt mit Gewissheit sagen das man auf dem juristischen Weg die VOLKSVERHETZUNG der Sodomie-Freunde wie Lothar Riemenschneider, Karin Burger, Gabi Lahn oder einer Marina Retthofer und anderen nicht beenden kann. Der angerichtete Schaden dieser Sodomie-Freunde kann nie wieder gut gemacht werden.

Über Geldstrafen lachen Spendenbetrüger der Arche2000 Ableger und dessen Kriminelle Vorstände und korrupte Rechtsverdreher welche sich am Spendenbetrug bereicherten. Die Vergewaltigung der Tiere wird in den Kreisen um Oliver Burdinski und den Zusammenschluss von Psychopathen unter dem Deckmantel "ZETA" kein Ende finden.

Auch deshalb nicht weil es immer wieder sogenannte Journalisten wie Steffi Unsleber geben wird die das Thema der Tiervergewaltigung darstellen als sei es die neue moderne Modeerscheinung. Demzufolge gezielt die Propaganda der Sodomie-Freunde verbreitet wird und der Tiervergewaltiger als Liebebedürftiges Opfer dargestellt wird.

Kriminelle Subjekte wie Lothar Riemenschneider haben KEIN Rechtsbewusstsein, obwohl Lothar Riemenschneider sich sogar bei Behörden und Opfer als RECHTSANWALT ausgab. In einer polizeilichen Vernehmung flehte Lothar Riemenschneider unter Tränen die Ermittlungen wegen Titelmissbrauch gegen ihn einzustellen.

Er schwor den Beamten gegenüber sich nie wieder DOKTOR oder Rechtsanwalt zu nennen. Doch Stunden später und bis zum heutigen Zeitpunkt gibt sich der Hochstapler und Polizeibekannte Betrüger Lothar Riemenschneider als DOKTOR aus.

Bei diesen Psychopathen reichte die Intelligenz nicht aus um zu promovieren und kaufte sich deshalb in der Schweiz wie einige andere auch einen Doktor-Titel für ein paar hundert Euro. Man kommt sich richtig klein und schäbig vor, wenn man die Sodomie-Freunde gegenüber stehen muss. Doktoren, Diplom-Biologen, Journalisten, Charity für Tiere und noch andere Betrugsorientierte Delikttäter.     

 

 

 

Ich kann nur immer wieder sagen, WER NICHT HANDELT MACHT SICH MITSCHULDIG!

 

    

nach oben              startseite