Animal Pi

Verordnete Sodomie




>> Bitte teilen Sie diesen Artikel im Interesse der Tiere <<

 

 

Auffällig ist das sich die Sodomiten immer des gleichen Typs bedienen wenn es um das anmaßende Recht geht Tiere missbrauchen zu können. Der Sodomit und Pädophile Roman Czyborra versuchte den Sodomie-Verein ZETA das „e.V.“ zu erstreiten. Und nun ein Polizeibekannter Hochstapler und Betrüger wie Lothar Riemenschneider welcher das ehrenvolle Wesen vor dem Verfassungsgericht erschleichen sollte. Betrüger, Diebe, Gewalttäter streiten für ZETA an vorderster Front.


Der Polizeibekannte Hochstapler Lothar Riemenschneider hat bei einer Sodomie-Werbeveranstaltung welche die „Journalistin“ Steffi Unsleber von der „TAZ“ führte den Sexuellen Missbrauch der Tiere energisch verteidigt. Selbstverständlich waren auf dieser Volksverhetzenden Sodomie-Veranstaltung nur Tierschänder oder Freunde der Sodomie anwesend um sich gegenseitig zu bemitleiden als Opfer der Sodomie-Gegner.


Die Zielgruppe dieser Werbeveranstaltung für sexuellen Missbrauch und Sodomie-Propaganda sind in erster Linie die Sodomiten selbst.
Doch trägt diese Sodomie-Propaganda Früchte.


Immer wieder finden sich Journalisten, Blogger oder anonyme Tierschänder welche sich als „normale“ heterosexuelle ausgeben zusammen um FÜR den sexuellen Missbrauch zu argumentieren. Das selbe Argumentationsmuster wie schon ein Dieter Gieseking für die Pädophile Propaganda verwendet wird, überträgt sich zu 100 % auf die Sodomie-Werbung und Rechtfertigung von sexuellen Missbrauch durch einen Lothar Riemenschneider, Oliver Burdinski, Karin Burger oder einer Martina Retthofer.


(Dieter Gieseking ist ein Pädophiler und leidenschaftlicher Kämpfer für legalen Sex mit Kinder / >Krumme13<) 

Kinderschänder wie Dieter Gieseking oder Sodomie-Freund Lothar Riemenschneider argumentieren „Jeder kann ja tun was er will solange es keinen anderen schadet“!
Eine weitere Gemeinsamkeit von Sodomie und Pädophilie ist nicht nur dass einige Sodomiten auch nachweislich Pädophile sind, sondern auch die dreiste Lüge das die Missbrauchsopfer wie Tiere oder Kindern diesen Sex ja auch wollen und keiner dabei geschädigt wird. Es wird sogar behauptet das sexuell missbrauchte Tiere und Kinder Spaß daran haben und teils diesen sexuellen Missbrauch einfordern.


Sodomie-Freunde auf Facebook oder anderen Sozialen Netzwerken übernehmen dann 1:1 die Sodomie-Propaganda eines Lothar Riemenschneider oder Oliver Burdinski und verbreiten diese weiter OHNE diese jedoch zu hinterfragen! Ohne nur einmal daran zu zweifeln das Sex mit Tieren oder Kindern etwas Schönes sein muss.
Kinderschänder wie Dieter Gieseking schwören das Kinder den sexuellen Kontakt zu Männer wollen um sexuell missbraucht zu werden, genauso wie Sodomie-Freunde wie Lothar Riemenschneider es schwören das Tiere den sexuellen Kontakt zu Menschen suchen um missbraucht / vergewaltigt zu werden.

 

 

Journalisten wie STEFFI UNSLEBER VON DER „TAZ“ signalisieren ihre Zustimmung zum sexuellen Missbrauch in Gesprächsrunden und feuern die Hetze und Verleumdungen gegen Personen welche gegen Sodomie sind er richtig an.
ES IST NICHT SCHLIMM WENN TIERE SEXUELL MISSBRACHT WERDEN SOLANGE SIE KEINE SCHMERZEN ERLEIDEN ist der Lieblingsspruch von Sodomiten oder zugeneigte Journalisten wie Steffi Unsleber.

  
Auch wenn eine Journalistin wie Steffi Unsleber oder ein anderer ihrer Sodomie freundlichen Kollegen es immer wieder vermeiden Sodomie-Gegner anzusprechen welche man ausgiebig teert auf diesen Sodomie-Werbeveranstaltungen um nur kein schlechtes Licht auf die Tiervergewaltiger um „ZETA“ oder Oliver Burdinski fallen zu lassen, sollte diese Journalisten folgendes einleuchten, ES IST EINE PERVERSION KINDER UND TIERE ZU FICKEN!


Journalisten und Sodomie-Freunde können doch nicht tatsächlich glauben das Sodomie / Pädophilie nicht krankhaft und abstoßend ist!

Ich Carsten Thierfelder kann garantieren, versichern und versprechen das ich solche Perversionen wie den sexuellen Missbrauch von Tieren und Kindern NIE akzeptieren, tolerieren oder dulden werde! Ich brauche weder Gesetze oder Gerichte welche mir erst bestätigen müssen das Sodomie / Pädophilie falsch ist und verboten gehört!

Und dafür brauche ich keinen Doktortitel, Diplom in Biologie oder ein Presseausweiß.

Selbstverständlich verfüge ich über Toleranz und zeige diese auch im Alltag.  Jedoch verurteile ich diese von den Sodomiten und Pädophilen geforderte Toleranz für sexuellen Missbrauch welche wegen der Deutschen Vergangenheit sowie dem politische „GUT-Menschen“ –Druck versklavt und nötigt.

Ich habe keine Angst als Nazi oder Volksverhetzer beschimpft zu werden vom Sodomiten wie Lothar Riemenschneider und all den anderen ZETA-Perversen.
Denn in Wahrheit sind Sodomiten wie Oliver Burdinski, Riemenschneider und ZETA die Nazis und Volksverhetzer welche uns ihren Willen Tiere sexuell missbrauchen zu wollen aufdrücken!

Wie arrogant und gestört müssen Personen sein die sich hinstellen und sagen das wir erst über Sodomie diskutieren müssen um ablehnen zu können. Als ob wir nicht wissen was Sex mit Kindern oder Tieren ist.


Sodomiten wie Lothar Riemenschneider argumentieren das „Volksverhetzer“ wie ich nicht wissen können das der sexuelle Missbrauch an Tieren für diese schädlich ist. Es gibt ja „KEINE“ Studien darüber. Es gibt aber Studien von Sodomiten, teils mit gekauften Doktoren-Titel welche uns immer wieder versuchen das Gegenteil zu belegen.
SODOMIE, der Sex mit Tieren ist erfrischend, modern, Zeitgemäß und vor allem TOLLERANT!

Schauen Sie sich doch die selbsternannten Experten und Berater der Sodomiten / Tierschänder einmal genauer an. Dieser Lothar Riemenschneider gab sich jahrelang als DOKTOR aus um seine VOLKSVERHETZUNG und Verleumdungen wissenschaftlich glaubhaft zu belegen.


Auf dem Sodomiten-Treffen in Berlin welche die Journalistin Steffi Unsleber im Februar 2014 leitete hatte der Hochstapler Lothar Riemenschneider einen GLANZAUFTRITT.
Um den sexuellen Missbrauch / Vergewaltigung von Tieren zu rechtfertigen bezog er sich auf die Bibel, lang ausgestorbene Völker und andere Mythen und Geschichten.

Wie schon die NAZIS im dritten Reich den heiligen Gral suchten um den Völkermord zu rechtfertigen,  durchforsten Lothar Riemenschneider und seine Sodomie-Freunde die Entwicklungsgeschichte um Beispiele dafür zu finden das andere auch schon Tiere sexuell benutzt haben oder es zum guten Ton gehörte Kinder und Tiere zu ficken.


Wenn Sodomie-Gegner wie ich oder andere sich zu Beginn der Sodomie-Outing-Welle vor einigen Jahren öffentlich zur Wort meldeten um den sexuellen Missbrauch an Tieren zu verurteilen kamen die Sodomie-Experten wie Burger, Riemenschneider und Jung.

Sofort erklärten Sie untermauert von ihren Qualifikationen das wir, die Sodomie-Gegner die eigentlichen Perversen sind weil wir ja intolerant sind und Volksverhetzung betreiben wenn wir uns gegen Sodomiten oder Pädophile stellen.
Ganz qualifizierte wie der Hochstapler Lothar Riemenschneider stempelte man uns sogar als Faschisten und Nazis ab weil wir keine Tieren ficken wollen.


Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Hätte ich mir damals wie Lothar Riemenschneider auch ein Doktor-Titel gekauft sehe die Welt heut anders aus. Dann würde ich nicht seit Jahren vor dem Inquisitionsgericht der Sodomiten, Pädophilen und angehauchten Anwälten und Journalisten stehen.

Mit dem Resultat das ich ein Nazi, Faschist, Volksverhetzer bin der einfach nur umgebracht gehört.


Diesbezügliche Morddrohungen per Telefon und eMail sind und waren an der Tagesordnung. Erst heute am 09.10.2015 kam wieder eine solche eMail. Doch wie in Sodomie-Kreisen üblich mit anonymisierter eMail-Adresse.

Und das alles weil ich nur öffentlich sage gegen Vergewaltigung von Tieren und Kindern zu sein. Weil ich teils mit der gleichen Wortwahl auf Herausforderungen der Sodomie-Freunde reagiere. Denken wir nur an die gebildete Wortwahl des kriminellen Hochstaplers Lothar Riemenschneider.


Auf vielen Gebieten des Alltags gibt es sogenannte „ETHIK KOMMESSIONEN“ welche entscheiden ob es nicht nur von rechtlicher Seite angemessen ist, sondern auch ob es sich mit dem HERZ und VERSTAND vereinbaren lässt.

 

Doch spricht man den Aspekt der Ethik und Moral beim Thema Sodomie an heiß es von Seiten der Sodomie-Befürworter das solche ALTMODISCHEN Sachen wie Moral beim Thema „einvernehmlicher Sex mit Tieren und Kindern“ nichts zu suchen hat.

Wie ich schon beim Thema der Gisele Oppermann erwähnte habe ich das Gefühl das PERVERSE Mächte, Gruppen oder Personen die Sodomie „Gesellschaftsfähig“ zu machen.


Polizeilich bekannte Kriminelle Hochstapler wie Lothar Riemenschneider oder der bekennende Tiervergewaltiger Oliver Burdinski kämpfen Tag für Tag für die neue Modeerscheinung „SODOMIE“ und bedienen sich dabei Werkzeuge wie Steffi Unsleber.
Und wenn ein DOKTOR Lothar Riemenschneider oder eine Journalistin Steffi Unsleber das Tiere vergewaltigen als was ganz normales verkaufen, müssen wir Sodomie-Gegner uns nicht wundern das die Anzahl der Sodomie-Freunde und Sodomie-Befürworter weiter ansteigt.


Wenn „Doktoren“ wie Lothar Riemenschneider, Journalistin Steffi Unsleber oder Sodomie-Experten wie Karin Burger den sexuellen Missbrauch an Tieren gesetzlich und moralisch für unbedenklich erklären wird KEIN Sodomit auf die Idee kommen das doch er es ist mit dem was nicht stimmt und welcher dringend ärztlich behandelt werden muss.

Und das es eben keine Beleidigung oder Volksverhetzung ist Sodomiten als PERVERS zu bezeichnen, oder Unterstützer der Sodomie als Sodomie-Freunde. Personen wie Lothar Riemenschneider oder Steffi Unsleber bestärken Sodomiten noch darin dass sie nichts falsches machen und der sexuelle Missbrauch von Tieren etwas ganz Gesellschaftlich natürliches ist.


Sie suggerieren das die Perversen eigentlich die Sodomie-Gegner wie Carsten Thierfelder sind und zugleich öffentlich auf ZETA-SODOMIE-Inquisitionsgericht unter Federführung von Steffi Unsleber der „TAZ“ abgeurteilt werden in einer öffentlichen Verleumdungswelle.

 

 

 


Bitte teilen Sie diesen Artikel im Interesse der Tiere

 

 

 

 

 

 

 

    

nach oben              startseite