Animal Pi

Zoophile Drückerkolonnen Teil 1




 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

Karin Burger ist das Paradebeispiel für Pseudologia phantastica
Die Sodomie-Freundin Karin Burger von Doggenhetz bedient sich den selben Praktiken wie die Anbieter von Kinder- und Tierpornografie. Und das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit!   Dieser Teil ist als kurze Einleitung gedacht. Ausführliche Sodomie-VITA der Personen folgen.

Als ich vor Jahren mit dem Thema des sexuellen Missbrauch von Tieren welchen die Sodomie-Freunde gerne mit „einvernehmlichen SEX“ beschreiben konfrontiert wurde überkam mich EKEL, Abscheu und der Entschluss diese Sodomie Gewaltexzesse zu beenden.


Erst recht wurde mein Entschluss gefestigt als ich voller entsetzen erfahren hatte das diese PERVSION Tiere und Schutzbefohlene sexuell missbrauchen zu dürfen ganz LEGAL in Deutschland ist.
Im Gegenteil, von den Deutschen Gesetzgebern erst erlaubt wurde vor einigen Jahren. Mittlerweile haben die Verantwortlichen des Staates ihren Irrsinn bemerkt und den sexuellen Missbrauch als Ordnungswidrigkeit eingestuft wie Falschparkern, Zigaretten-Kippen oder Hundehaufen auf dem Gehweg.

Wie lange kann das schon dauern diese PERVERSION verbieten zu lassen dachte ich damals? Wir sind eine Demokratie in Deutschland heißt es immer, IM NAMEN DES VOLKES wird immer „RECHT“ gesprochen heißt es immer! UND WIR SIND DAS VOLK heißt es immer!

DEMOKRATIE heißt das die Bedürfnisse des Einzelnen sich dem Wunsch der Mehrheit beugen muss. Und das ist auch gut so. Der Großteil der Deutschen Bevölkerung von 98 % will nicht das Tiere und Schutzbefohlene sexuell missbraucht werden.

Sie wollen nicht dass Tiere zum Sexspielzeug einiger Sodomiten und dessen Wegbereiter werden. Die 98 % Statistik ergeben sich aus einer dokumentierten 3 –jähriger Befragung von über 500+ Deutschen Staatsbürgern durch mich Carsten Thierfelder.

Als ich damals die Petition unterschrieben hatte dass dieser Sodomie-Einvernehmlicher-SEX verboten gehören dachte ich alles getan zu haben um den sexuellen Missbrauch zu beenden.
Zusätzlich wagte ich mich öffentlich in sozialen Netzwerke wie Facebook dazu zu äußern und meinen EKEL und Abscheu über den Sex mit Tieren und Schutzbefohlenen zum Ausdruck zu beringen.

Ich übte meine Meinungsfreiheit aus zu einem Thema zu welchen schon lange genug geschwiegen wurde.

Welches heute immer noch ein TABU-Thema ist in Deutschland.   Doch damit nahm das Unheil seinen Lauf. Schon kurz nach meiner öffentlichen Meinung und Äußerung wie Abstoßend und Pervers der Sexuelle Missbrauch von Tieren und Schutzbefohlenen ist hagelte es wüste Beschimpfungen und Beleidigungen von Seiten der Sodomie-Freunde.

Ich sei ein faschistoides Arschloch wurde mir geschrieben, ich sei intolerant wurde mir geschrieben, ich sei ein Menschenjäger wurde mir geschrieben von den SSodomiten und dessen Wegbereiter.

Bis dato hatte ich zum Thema noch keine Artikel verfasst sondern einfach nur meine Meinung veröffentlicht auf Facebook. Begriffe wie „Perverse“, „Wegbereiter“, „Vergewaltiger“ oder „Abnorme“ angewandt auf Sodomiten und Pädophile sind keine Beleidigung sondern eine Tatsachenbehauptung.
Und jeder welcher mit Worte oder Taten dem Sodomie-Treiben Vorschub leistet, verharmlost oder dessen Weg bereitet ist genauso als Sodomie-Freund einzustufen und zu bezeichnen wie die Sodomiten selbst. Personen wie Ulla Saure waren es die am lautesten brüllten und gegen Sodomie-Freunde sprachen.

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Ulla Saure war es auch die Denunzianten wie Gabriele Lahn in die Kreise der Sodomie-Freunde schickte um diese angeblich ausspionieren zu wollen. Doch wer hier wem auszuspionieren und sabotieren sollte wurde kurze Zeit später erst deutlich. Diese Ulla Saure ging es seit dem ersten Tag ihrer vorgetäuschten Haltung gegen Sodomie immer um den eigenen Heiligenschein im Tierschutz-Olymp und um volle Taschen von gespendeten Tierschutzgelder und Sachspenden.


Gleich zum Anfang der Bewegung gegen Sexuellen Missbrauch und ZETA meldete sich Ulla Saure telefonisch bei mir Carsten Thierfelder um mich zu überreden gemeinsam mit ihr und Peter B. einen Verein zu gründen.
Auf die Frage von mir warum auf einmal ein Verein wo sie doch wisse dass ich von Vereine nicht viel halte, antwortet Ulla Saure wie folgt und was auch im genauen Wortlaut so gesichert wurde.

Zitat Inhaltlich: "Mittlerweile habe ich schon über 1200 Euro von den Tierschützern bekommen sagte Ulla Saure, und wenn wir einen Verein gründen würden können wie sicher noch viel mehr Geld sammeln. Als Verein kann Sie dann auch dafür sorgen dass Ihr Name aus dem Internet gelöscht wird in Zusammenhang mit Sodomiten. Als Tagesmutter kann sie sich es nicht leisten mit Sodomie in Zusammenhang gebracht erwähnt zu werden."


Dies wurde zusätzlich auch als PN gesichert als Ulla Saure Tage später ihren Wunsch wiederholte. Immer wenn es darum geht Geld, Macht oder Stellung genauso anzustreben wie den angeblichen Tierschutz den man predigt hat der Tierschutz keinen Erfolg gab ich zur Antwort.

Auch Peter Basse (†) bekam diese Antwort welcher die Vorarbeit leisten sollte bei mir im Namen von Ulla Saure. Dieser Peter B. ist zwar mittlerweile verstorben, jedoch liegen seine Anfragen gespeichert vor. Ulla Saure wollte den Tierschutz-Olymp für sich allein und duldete KEINE andere Tierfreunde neben sich! Auch wenn Ulla Saure den Weg gehen müsste den Sexuellen Missbrauch von Tieren zu akzeptieren und letztendlich auch schön zu reden oder zu verharmlosen wie es dann nachweislich dokumentiert auch geschah.

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


 

Tierfreunde in Stuttgart und in anderen Städten welche gegen den sexuellen Missbrauch aufbegehrten wurden von Ulla Saure persönlich sabotiert durch Nichteinhalten von Versprechungen und Zusicherungen und zusätzlich in Rufmordkampagnen ertränkt um aus dem Weg zu räumen.
Tierfreunde und Weggefährten der Ulla Saure wie Torsten Kaschel welche nicht nur ihre Freizeit für den Tierschutz opferten, sondern auch aufklärende Pressemitteilungen den Print & TV-Medien gaben wurden auf das widerlichste gemobbt und bekämpft um letztendlich Mundtot zu machen.


Ulla Saure konnte weder mit Worten umgehen noch konnte sie mit ihren eigenen Worten erklären warum sexueller Missbrauch von Tieren verboten werden musste.
Nachdem die Tierfreunde nun alle an den Lippen des Torsten Kaschel hingen überkam wie schon so oft Ulla Saure der NEID und sie sah ihre Stellung gefährdet. So wurde nun auch Tierfreund Torsten Kaschel entfernt, wie viele Tierfreunde vor ihm, wie viele Tierfreunde nach ihm.


Bis dato hatte es Ulla Saure sich auch nie nehmen lassen jeden Artikel von mir Carsten Thierfelder großflächig zu teilen und überall persönlich auf Facebook zu verbreiten.
Nachdem ich jedoch Öffentlich schrieb das Tierschutz oder die Bewegung gegen ZETA und sexuellen Missbrauch KEINE Krönung einer Tierschutz-Königin Ulla Saure ist änderte

sich dies jedoch von einer zur anderen Minute. Es ist egal ob jemand mit dem anderen befreundet ist, wenn er Mist baut dann bleibt es Mist! Und wer da den Mund hält oder wegschaut ist genauso Mist wie der Mist der gebaut wurde. Aber das haben bis heute viele nicht begriffen und wurden lieber zu Lemminge und Wegbereiter von Sodomie.
Von heut auf morgen war dann ich Carsten Thierfelder wegen meiner offenen und ehrlichen Worte natürlich nicht mehr der Freund einer Ulla Saure oder dessen "Freunde".


Diese NEU-Sodomie-Freundin Ulla Saure drohte dann in diversen PN-Schreiben dafür zu sorgen das sich sogenannte „Facebook-Freunde“ aus meiner Liste löschen werden. Das war eigentlich die Geburtsstunde der Sodomie Wegbereiter welche sich als Tierschützer ausgaben und jedoch den sexuellen Missbrauch von Tieren NICHT mehr so schlimm fanden wenn er ja EINVERNEHMLICH sei.


Selbst heute noch wird es Ulla Saure nicht Leid zu schreiben das Sodomiten freundliche und höfliche Sodomiten sind welche ihre Tiere ja nur sexuell missbrauchen weil die Tiere ja auch wollen. KLASSE ULLA SAURE!  
In der damaligen Zeit war es auch als diese Sodomie-Freundin Gabriele Lahn und Freundin von Ulla Saure ihren Sodomie-Siegeszug begonnen haben. Eigentlich sollte Gabriele Lahn nur im Auftrag der Ulla Saure mit den ZETA-Sodomie-Freunden reden. So wurde es auch nach außen dargestellt. Verbreitet wurde solche PROPAGANDA-Lügen auf den neuen Facebook Portalen der Ulla Saure und anderen. Immer wieder gründete sie neue Facebook-Gruppen um Tierschützer mit eigener Meinung und kritischer Stimme auszufiltern. Dieses MACHTWERK treibt Ulla Saure bis zum heute Tag.

Letzte Sodomie-Brutstätte war ihre Facebook-Gruppe „Gegen Massentierhaltung und sexuellen missbrauch an Tieren“. Auch hier sollten unbescholtene Tierfreunde als Sodomie-Tolerant erzogen werden durch Ulla Saure und ihren Freunden. Jedoch befindet sich glücklicherweise diese Gruppe des Einvernehmlichen Sex mit Tieren in Auflösung.


Glück für die Tierfreunde in der Gruppe welche mit dem Sodomie-Virus noch nicht infiziert sind und die Lüge vom einvernehmlichen Sex mit Tieren glauben. Diese Sodomie-Aktivistin Gabriele Lahn ließ es nicht aus jahrelang und fast täglich ihre Verleumdungen und Beleidigungen gegen Kritiker des Sexuellen Missbrauch auszusprechen und auf Facebook zu verbreiten. Ganz besonders hatte es die Sodomie-Freundin Gabi Lahn auf den Tierrechtler Carsten Thierfelder abgesehen.


 Immer wieder wurde nachweislich von Gabi Lahn öffentlich verbreitet das ich Carsten Thierfelder ein Idiot, Spinner, Faschist, Drogensüchtiger, Vollidiot, Nazi und noch vieles mehr bin. Bis April 2013 interessierten mich die Beleidigungen und Verleumdungen einer Gabi Lahn nicht im geringsten.

Den Namen Gabi Lahn merkte ich mir nicht nur wegen den ständigen Beleidigungen die Gabi Lahn aussprach, sondern ich merkte mir diesen Namen weil Gabi Lahn immer wieder und immer wieder Freundschaftsanfragen auf Facebook bei mir stellte. Doch diese lehnte ich immer ab.
Als jedoch Gabriele Lahn am 22. April öffentlich und nachweislich mal wieder mich auf übelste beleidigte und beschimpfte brachte diese Sodomie-Freundin das Fass zum überlaufen. Gabi Lahn behauptete Öffentlich das ich Carsten Thierfelder ein Lügner bin wenn ich behaupte das in Niedermohr ein Tierbordell ist oder dort Tiere sexuell missbraucht werden, Tierpornos vertrieben werden.

Gabriele Lahn bezichtigte mich Carsten Thierfelder Öffentlich als Geisteskrank weil ich behautet das in Niedermohr Tiere sexuell missbraucht werden. Die HETZE  und Verleumdung war genug und nicht mehr zu ertragen.

Obwohl Gabi Lahn nachweislich gesichert Monatelang zuvor gegen mich hetzte wurde diese Sodomie-Freundin Gabi Lahn erst am 21 April 2013 von mir Carsten Thierfelder erstmals namentlich erwähnt.

Diese Gabi Lahn fühlt sich als Opfer weil sie nach monatelanger HETZE und Verleumdung namentlich in einer Gegendarstellung von mir erwähnt wurde.

Diese VITA verbindet fast alle Sodomiten und Wegbereiter von Freunde des Einvernehmlichen Sex um Gabi Lahn, Gabriele Janson, Markus Nickel oder Ulla Saure Eine mit Herz und Seele Sodomie-Freundin wie Gabi Lahn fungierte zusätzlich in einer Facebook-Gruppe „Gegen Massentierhaltung und sexuellen missbrauch an Tieren“ als Administrator.


Besser kann man einen Bock nicht zum Gärtner machen. Erst vor wenigen Wochen demonstrierte Gabriele Lahn in Berlin zusammen mit Gewaltbereite Sodomie-Freunde dafür wieder offiziell Tiere sexuell missbrauchen zu dürfen, zu können. Im gleichen Zeitraum hatte Ulla Saure wundervolle Erlebnisse mit einem freundlichen und höflichen Zoophilen Vergewaltiger in den Wäldern von Köln.   Eine weitere Sodomie-Freundin der Ulla Saure ist die mit Abstand am verleumderischen agierende Gabriele Janson.  

Wenn sich Leser fragen sollten warum hier NICHT komplette Anschriften und  Fotos der Personen mit veröffentlicht werden die NICHT das ganze Gesicht zeigen sei folgendes gesagt: Seit Jahren werden nachweislich gesichert von genau diesen Personen die komplett Anschrift von mir Carsten Thierfelder überall verbreitet und veröffentlicht, noch bevor diese Daten überhaupt in einem Impressum oder anderswo durch mich veröffentlicht wurde

.
Erst vor wenigen Wochen haben die Sodomie-Freunde um Gabriele Janson und Markus Nickel die Adresse und Telefonnummer von mir veröffentlicht in ihren für jeden zugängliche Sodomie- Facebook-Gruppen. Auch hier die gleiche Vorgeschichte wie sie nachweislich immer ist, was die Datierung beweist. Monatelang verleumdeten und beleidigte nachweislich gesichert Gabriele Janson öffentlich mich Carsten Thierfelder auf das übelste.


Diese Sodomie-Freundin ging jedoch nachweislich soweit und machte hetzte bezüglich meiner Erkrankungen und machte sich sogar nachweislich gespeichert öffentlich über diese Lustig. Des-weiteren ging die Sodomie-Freundin Gabriele Janson in ihrer Menschenjagd gegen mich soweit und unterstellte öffentlich das ich mir die Lungenerkrankungen (Lungenemphyseme) ausgedacht habe und sogar den Schwerbehinderten-Ausweis fälschte weil das niedrige Lungenvolumen erlogen sei. Beleidigungen wie Vollidiot oder Arschloch waren hierbei noch die harmlosesten aus den Kreisen um Gabriele Janson.

Nachdem nachweislich dokumentiert auch hier ich die Sodomie-Freundin Gabriele Janson angeschrieben hatte das sie damit aufhören soll, dass es reicht, legte diese Gabriele Janson erst richtig los.


Erst nachdem ich die Verleumdungen und Beleidigungen der Sodomie-Freundin Gabriele Janson monatelang tatenlos zuschaute meldete ich mich öffentlich zu Wort und erwähnte den Namen Gabriele Janson mit der Tatsache dass diese eine Sodomie-Freundin sei wegen ihren Ansichten und befürworten des „Einvernehmlichen Sex mit Tieren“.


Auch für diese Sodomie-Freundin ist es normal Tiere sexuell zu missbrauchen und darum setzt sie sich auch weiter Öffentlich dafür ein das Tiere wieder legal von ihren Freunden sexuell missbraucht werden dürfen.
Öffentlich wünschte die Sodomie-Freundin Gabriele Janson die Sodomiten viel Erfolg in Berlin beim Kampf wieder sexuellen Missbrauch mit Schutzbefohlenen betreiben zu können. Dabei schrecken Sodomie-Freunde wie diese Gabriele Janson nicht mal davor zurück dies auch Öffentlich und für jeden lesbar auf Facebook zu posten.

Nachweislich hatte ich Carsten Thierfelder bis heute keinen Sodomie-Freund oder Wegbereiter ÖFFENTLICH als Vollidiot, Arschloch oder mit sonstigen Fremdwörtern beleidigt. Solche Beleidigungen sprechen immer nur nachweislich die Sodomie-Freunde und Wegbereiter aus

.
Begriffe wie PERVERS, VERGEWALTIGER, TIERSCHÄNDER, ZOOPHILER oder WEGBEREITER welche in den Texten von mir immer wieder auftauchen sind KEINE Beleidigungen sondern REALITÄT und beschreiben Tatsachen. Ein Sodomie-Freund kann sich nicht beleidigt fühlen wenn er als Sodomie-Freund bezeichnet wird.


Und jeder der Sodomie-Gedankengut verbreitet, Sodomie verharmlost und schön redet oder verteidigt ist ein Sodomie-Freund! Diese Gabriele Janson scheut in ihrem Menschenhass sogar nicht davor zurück die ganze Familie einzuspannen vom Kind bis "exten" Ehemann welcher dann auch gleich mit Begriffe wie Arschloch um sich wirft. Es ist eben in einem Sodomie-Freunde Haushalt nicht anders zu erwarten. Seit Jahren ist Gabriele Janson bekannt in der Tierschutzszene im negativen Sinn.


Aus diversen Tierschutz oder Hundeforen wurde sie geworfen wegen ihren PERVERSEN Ansichten und Verleumdungen. Nicht Intelligent genug um zu wissen das Internet-Benutzer eine zugewiesene und zu zuordnete IP-Nummer besitzen glaubte Gabriele Janson unter diverse Nicks ihre Verleumdungen und Mobbingataken gegen dutzende Tierfreunde weiter betreiben zu können. Dadurch konnte Gabriele Janson auch schon vor einem Deutschen Gericht verurteilt werden und musste eine erhebliche 4- Stellige Geldstrafe vor wenigen Monaten zahlen.


Wir sprechen hier nicht von Einstweiligen Verfügungen welche jeder Dahergelaufene beantragen kann wenn er unter EID versichert unschuldig zu sein. Nein, ein auf Tatsachen aufgebautes Urteil gegen Gabriele Janson Bis heute hat die Sodomie-Freundin Gabriele Janson nichts dazu gelernt und betreibt weiter mit einem Sodomie-Freund Namens Markus Nickel diverse Sodomie-Facebook-Seiten welche nur den Zweck haben Tierfreunde gegen Sodomie zu beleidigen, zu verleumden und zu mobben.

Diese Sodomie-Freunde nennen sich dann noch „Gegen Rechtsradikale...“ oder „Nichts als die Wahrheit“. Sie glaubten anonym ihre Hetze und Menschenjagd begehen zu können, doch werden sie bald eines besseren belehrt.


Kommen wir doch dadurch gleich zu den nächsten Sodomie-Freunde Vorzeigemodell aus dem Facebook-Club „Gegen Massentierhaltung und sexuellen missbrauch an Tieren“ mit dem Namen Markus Nickel (Joey Nickel) Dieser Sodomie-Freunde hatte gleichfalls den identischen Werdegang wie die gerade oben erwähnten Gabriele.


Monatelang verleumdete und beleidigte er mich Carsten Thierfelder auf übelste was gesichert und nachweisbar ist. Ich kannte den Namen dieses Sodomie-Freundes überhaupt nicht.
Auch hier nach einer kurzen PN mit dem Inhalt das ES REICHT fühlte sich dieser Markus Nickel erst richtig berufen für seine Sodomie-Freunde zu kämpfen mit Verleumdung, Erpressung und Drohungen.


Denn in den Sodomie-Freundes–Kreisen ist es angesagt die Menschenjagd und Verleumdungen gegen mich Carsten Thierfelder zu betreiben, Verfügungen zu beantragen, zu beleidigen und zu beschimpfen. Über diesen Sodomie-Freund und Hundemessi Markus Nickel oder angeblichen Tierfreund wo der Tierschutz an den Deutschen Grenzen endet wurde schon genug gesagt.

Auch dieser fühlte sich beleidigt nachdem die belegbare Wahrheit über ihm veröffentlicht wurde als Reaktion auf seine monatelange HETZE und Verleumdungen gegen mich.Die Gastauftritte auf ZETA des Sodomie-Freund Markus Nickel welcher sich auch gerne Joey Nickel nennt sind legendär. Weitere Tatsachen-Informationen über Markus Nickel finden Sie hier: KLICK

Schon die Sodomie-Freundin Gabriele Lahn (Gabi Lahn) markierte ihre PERVERSIONEN auf diesen ZETA-Seiten der Sodomiten und Pädophilen.


Der Gewaltbereite Markus Nickel organisiert gerade in Partnerschaft ein Sodomie-Treffen mit gemütlichen beisammen -sein. Selbstverständlich hat sich die Sodomie Prominenz wie auch Gabriele Janson und Gabi Lahn schon schriftlich angemeldet.
(Nachträglich wurde dieses Treffen als FAKE verkauft um sich nicht die Blöße geben zu müssen) Wie jedoch Gabi Lahn erscheinen wird ist noch unklar da sie ihr Sodomie-Freund sie verlassen hat.


Wobei einige sagen dass die Sodomie-Werbetexte des Christian B. nur gespielt sind weil er dieser Gabi Lahn verliebt nachgedackelt ist. Ein absolutes Paradebeispiel für Scheinheiligkeit und Charakterlosigkeit ist Nicole Hastreiter in dieser gemütlichen Runde der Freunde des Einvernehmlichen Sex mit Tieren.. Aus reiner Solidarität zu Sodomie-Freunde wie Ulla Saure oder Gabi Lahn fühlte sich auch Nicole Hastreiter berufen sich mit Sodomiten und Tierbordell-Betreiber zusammen zu tun.


In Freundschaftlicher und dokumentierter Beziehung konnte Nicole Hastreiter vom bekannten Tierporno-Darsteller „HUSKY“ nicht genug bekommen wenn es darum ging gegen mich Carsten Thierfelder Verleumdungen und Beleidigen auszusprechen oder schriftlich zu veröffentlichen. Dieser Sodomit HUSKY ist auch bekannt aus der Diskussion wo es um die Preise und Rabatte in einem Tierbordell ging. Die in der Tiertauschbörse von HUSKY hinterlegten Kontaktdaten sind zu 100 % die gleichen wie die aus dem Chat mit Nicole Hastreiter. Gerne würde Nicole Hastreiter argumentieren das sich jeder HUSKY nennen kann, jedoch hat nur dieser Sodomit die besagten Kontaktdaten.

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

Wie Hass-zerfressen muss jemand sein wenn man wie diese Nicole Hastreiter sich mit solchen Sodomie-Freunden wie diesen HUSKY zusammen tut nur um mich mobben,

 

verleumden und beleidigen zu können. Diverse Screenshots von dem freundlichen miteinander zwischen Nicole Hastreiter und dem Sodomit und Tierporno-Darsteller sind gesichert und liegen dokumentiert vor. Diese Nicole Hastreiter ist einer dieser Lemminge die einfach nur aus Freundschaft und zu Freunde des Einvernehmlichen SEX wie Ulla Saure sich an die Menschenjagd gegen mich Carsten Thierfelder beteiligte.


Obwohl Nicole Hastreiter mehrfach aufgefordert wurde mit ihrer Menschenjagd und HETZE gegen mich aufzuhören, interessierte es sie nicht und betrieb ihre Verleumdungen gemeinsam mit Sodomie-Freunde gegen mich weiter. Als ich auch hier erst monatelang tatenlos der Hetze gegen mich zugeschaut hatte wurde ich erst aktiv und erwähnte erstmals in einer Gegendarstellung den Namen der Sodomie-Freundin die mit Tierporno-Darsteller gemeinsame Sache macht um mich verleumden zu können.


Die Krönung der Sodomie-freundin Nicole Hastreiter sind PNs von letzter Woche seit bekannt war das dieser Artikel online geht. In den PNs an andere Personen fragt Nicole Hastreiter ob ich Carsten Thierfelder sie (Nicole Hastreiter) persönlich kennt.
Und weil ich sie nicht persönlich kenne kann ich auch nicht solche Sachen veröffentlichen. Scheinheiliger geht es wirklich nicht mehr was Nicole Hastreiter hier in den Raum wirft. Kennt denn diese Nicole Hastreiter mich persönlich? Oder warum hat eine Nicole Hastreiter nachweislich und gesichert monatelange gegen mich Carsten Thierfelder gehetzt, gemobbt und Menschenjagd betrieben? 

Kommen wir nun im 1 Teil der Zusammenfassung zu den Freunden des einvernehmlichen Sex. Jetzt werde ich mich jetzt herablassen und den Sprachgebrauch des Sodomie-Freund Lothar Riemenschneider versuchen zu benutzen. Wer glaub dass es an Perversion und Irrsinn Grenzen gibt wird bei Lothar Riemenschneider eines besseren belehrt. Bis dieser Sodomie-Freund möglicherweise das erste Lebewesen zerstückelt ist nach meiner Ansicht und gestützt auf seine Äußerungen nur eine Frage der Zeit.  

 

 

Dieser Sodomie-Freund Lothar Riemenschneider ist Schwul und dieses Schwul sein ist für keinen Menschen ein Problem, außer für Lothar Riemenschneider selbst wie es scheint.
Dieser Lothar Riemenschneider und sein schwules Gegenstück welches ihm in NICHTS in Sachen Sodomie nachsteht machen neuerdings sogar JAGT auf alle die nicht Schwul und Sodomie-Freunde sind wie sie. Seit Jahren ist dieser gewaltbereite Lothar Riemenschneider für seine Gewaltausbrüche bekannt.
Aus seinen Gewaltphantasien macht dieser Sodomie-Freund auch kein Geheimnis und postet dieses wild drauf los auf Facebook und anderen Sozial-Netzwerken.


Öffentlich schreibt Lothar Riemenschneider wie er einer Tierschützerin welche sich gegen den Sexuellen Missbrauch einsetzt den Schädel einschlagen will bis das Gehirn raus-spritzt.
Ungeniert träumt der Sodomie-Freund Öffentlich und schriftlich davon Tierschützer gegen Sexuellen Missbrauch zu erschlagen oder zu vergasen.


Von seiner offensichtlichen Geneingefährlichkeit welche Lothar Riemenschneider täglich auf das neue beweist mal abgesehen ist dieser ein Verleumder und Fälscher in der Premium Klasse zusammen mit der Sodomie-Freundin Karin Burger was in diesem Artikel noch belegt und beweisen wird.


Diese Sodomie-Freundin Karin Burger lebt eigentlich nur davon Informationen zu verfälschen oder an den Haaren herbei zu ziehen um diese zu verkaufen und damit den Leser zu betrügen. Karin Burger ist das Perfekte Paradebeispiel der Pseudologia phantastica.            

                                 
Der ZETA / Sodomit Oliver Burdinski bläst Hundeschwänze und lässt sich Anal vom Hund befriedigen. Findet dies aber nicht ABNORM oder PERVERS. Die Sodomie-Freunde behaupten sogar Öffentlich und schriftlich das HETERO Sexualität ABNORM sei. Auch hierzu betreibt u.a. der Sodomie-Freund Lothar Riemenschneider eine Facebook-Gruppe.

  
Die Sodomie-Freunde wie Karin Burger, Markus Nickel, Gabriele Janson, Gabi Lahn, Ulla Saure, Nicole Hastreiter usw.., usw.., regen sich immer über die Wortwahl von mir Carsten Thierfelder auf wenn ich Begriffe wie „PERVERS“, ABNORM“, „WEGBEREITER“, VERGEWALTIGER“, PSYCHOPATH“, „TIERFICKER“, gebrauche. Jedoch stellen diese Bezeichnungen keine Beleidigungen dar sondern beschreiben Tatsachen wie sie sind.

Jeder Duden oder Wikipedia gibt bei diesen Begriffen genau das Spiegelbild wieder welches die Sodomie-Freunde ausstrahlen. Die meisten regen sich über das Wort „Wegbereiter“ auf obwohl das genau beschreibt was einige sind. Der Duden sagt :“ Wegbereiter ist jemand, der durch sein Denken, Handeln o. Ä. die Voraussetzungen für etwas schafft“!

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Mit der Tatsache einen Runden-Tisch gründen zu wollen oder Diskussionsrunden mit Sodomiten aufzustellen schafft man Voraussetzungen dass die Sodomie-Freunde ihr PERVERSES Gedankengut verbreiten können. Sei es in Gästebücher, Facebook-Profilen oder sonstigen Netzwerken.

Doch lesen Sie nun mal die Wörter welche dieser Lothar Riemenschneider so benutzt und laden sich sie hierfür diese pdf vom Server   >KLCIK<.


Dieser Brief vom Sodomie-Freund ist auch das Bindeglied zu seinen Verleumdungen und Fälschungen welche er vorwiegend mit Karin Burger begeht.

Dieser Lothar Riemenschneider hatte versucht den Eindruck zu erwecken das dieser Brief von seinen ehemaligen Kollegen stammen soll welche ihm beschützen und verteidigen wollen auf seinem Weg zum einschlagen von Frauen-Schädeln.

Als die Personen jedoch davon erfahren hatten das ihre Name missbraucht wird für vorsätzliche Straftaten durch Lothar Riemenschneider mahnten Sie den Sodomie-Freund AB diese seine Lüge richtig zustellen.
Mit der Sodomie-Freundin Karin Burger zusammen beschloss Lothar Riemenschneider jetzt die verleumderische Behauptung auszustellen dass die Absender E-Mail gefälscht sei.

Karin Burger verbreitete auch diese erneute Verleumdung großflächig auf dem Sodomie-Netzwerk-Doggenhetz. Die Verleumdung beinhaltet dass ich Carsten Thierfelder selbst die Absender-E-Mail-Adresse angelegt haben soll und dies damit bewiesen ist weil aus einem Strich ein Punkt wurde.

Die Absender-E-Mail Adresse lautete EAS-KOEPENICK-KAULSDORF@ARCOR.DE und wurde nach Veröffentlichung durch den Sodomie-Freund Lothar Riemenschneider in EAS-KOEPENICK.KAULSDORF@ARCOR.DE umbenannt!


Karin Burger und Lothar Riemenschneider erklärten dass die Adresse „EAS-KOEPENICK.KAULSDORF@ARCOR.DE“ schon immer die vom Sodomie-Freund war und NIE mit einem Bindestrich geschrieben wurde. Doch gibt man die E-Mail Adresse mit Bindestrich heute noch bei Google ein landet man auf die Homepage des Lothar Riemenschneider und sieht gleich die nachträglich geänderte E-Mail Adresse mit dem PUNKT!

Auch viele in der Vergangenheit durch Lothar Riemenschneider versendete E-Mails beweisen dass die Adresse mit dem Bindestrich ihm gehörte. Lothar Riemenschneider seine männliche Gespielin hängt all dem in nichts nach. Das Schwule Sodomie-Freundliche Paar gründete vor wenige Tagen sogar eine Facebook-Gruppe gegen Hetero veranlagte Mitmenschen.

Selbstverständlich mit viel Lob und Unterstützung der Sodomie-Freunde wie Gabriele Janson und anderen. Obwohl die Gespielin des Lothar Riemenschneider NIE erwähnt wurde in einem Artikel meldete die Gespielin sich mit dem Lothar Riemenschneider Wortschatz in Facebook und betitelte mich Carsten Thierfelder als Arschloch und andere Leckereien worauf sein Sodomie-Freund Lothar so steht.


Seit Jahren mach Lothar Riemenschneider nachweislich Werbung für legalen sexuellen Missbrauch von Tieren und Schutzbefohlenen. Mit seinen PERVERSEN Wortschatz versuchte Lothar Riemenschneider sogar Kinder vor Sexuellen Übergriffen zu schütze.


Jedoch haben sich hunderte Mütter und Väter über die Methoden des Lothar Riemenschneider beschwert und nie wieder ihre Kinder in die Nähe des Sodomie-Freund gelassen. Lothar Riemenschneider beantragte sogar nachweislich mit Verleumdungen eine Einstweilige Verfügung weil es eine Lüge sei wenn ich Carsten Thierfelder behauptet das Lothar Riemenschneider ein Sodomie-Freund sein.


Heutzutage bekommt jeder eine Einstweilige Verfügung vor Gericht ohne Mündliche Verhandlung wenn er glaubhaft machen kann unschuldig zu sein. Personen wie Karin Burger oder Lothar Riemenschneider leben von Verleumdungen und Betrug, und darum war es auch ein leichtes die Gerichte mit falschen Informationen zu beeinflussen.


Doch weder kannte das Gericht die Briefe des Lothar Riemenschneider noch kannte der Richter die Veröffentlichungen des Lothar Riemenschneider im Internet und speziell auf Facebook. Denn sonst hätte der Lothar Riemenschneider keine Verfügung bekommen, sondern möglicherweise eine Fahrkarte in die Irrenanstalt um die Bevölkerung zu schützen. Wer weiß ob dieser Sodomie-Freund nicht schon eine Frau den Schädel eingeschlagen hat wie er es in Facebook angekündigt hat.


Eine Einstweilige Verfügung erteilt jeder Richter ohne Mündliche Verhandlung und ohne Recherche. Darum muss man auch seinen Antrag mit einem EID versichern. Eine solche Einstweilige Verfügung hat jedoch nur eine Frist von 6 Monaten. Hat man bis dahin keinen Antrag auf eine Gerichtsverhandlung gestellt verfällt die Einstweilige Verfügung, oder muss neu beantragt werden.


Doch genau dass ist die Maschen der Sodomie-Freunde und Wegbereiter. Immer Verfügungen beantragen, doch es nie zu einer Gerichtsverhandlung der Sache nach kommen lassen. Denn bei einem Verfügungsverfahren geht es nur darum etwas zu unterlassen bis zur eigentlichen Klärung in einem Gerichtsverfahren. Dieser Lothar Riemenschneider hat sich seinen eigenen Strick gedreht.


Ich Carsten Thierfelder stelle den Antrag bei Gericht den Sodomie-Freund Lothar Riemenschneider aufzufordern Anklage zu erheben. Sicher wird der Richter mich rügen weil ich gewisse Sachen nicht löschen wollte bezüglich Lothar Riemenschneider, jedoch wird er Lothar Riemenschneider NICHT mehr als OPFER sehen welche ja so unschuldig ist und unbegründet beleidigt wurde.

Bis heute gab es KEINE Gerichtsverhandlung gegen mich Carsten Thierfelder wegen der Sache und den Veröffentlichungen  ANSICH. Keine Gerichtsverhandlung die darüber entschieden haben ob es sich hierbei nicht um Tatsachen handelt.

Es geht immer nur darum BIS zur eigentlichen Gerichtsverhandlung diese oder jene Behauptung nicht mehr Öffentlich zu machen. Von den Verfügungsverfahren gab es bis heute nur EINE mündliche Gerichtsverhandlung mit dem Weggefährten Chris Jung der Sodomie-Freundin Karin Burger Jedoch flog diese ihm um die Ohren genauso wie seine zuvor beantragten Verfügungen.

Diese wurden RÜCKWIRKEND durch den Richter eingestellt. Als das OPFER wie er gerne immer noch von Sodomiten und WEGBEREITER beschrieben wird, unterschlägt man immer einige Tatsachen.
Wie kann er als OPFER dazu mitverurteilt werden unter Androhung einer Geldstrafe von 5.000 Euro pro Verstoß wenn er jemals nur noch einmal öffentlich behauptet das ich Carsten Thierfelder Lügen verbreite? Warum muss Chris Jung 5000 Euro zahlen wenn er unschuldig ist?

Dieser Lothar Riemenschneider wird sich verantworten müssen. In den letzten Monaten habe ich mit vielen Schwulenverbände und Schwulen-vereine telefoniert zum Thema der Sodomie. Das Resultat ist immer das Gleiche. Jeder distanzierte sich ausdrücklich und energisch von Sodomie und der PERVERSION Tiere sexuell missbrauchen zu wollen. Jedoch scheint es bei einigen Pressestellen von Schwulen-vereine noch nicht angekommen zu sein was die ihre Mitglieder wollen.

Keinen Mut sich Öffentlich von sexuellen Missbrauch an Tier und Kindes zu distanzieren. Auf der Sodomie-Demo in Berlin am 01.02.2014 für SEX mit Tieren hätten die Schwulen-vereine die Chance gehabt sich Öffentlich von solche Perversen zu distanzieren. Schwule und Lesben sind für mich und tausende andere genauso normal wie Atmen oder meine Hetero-Sexualität.

Doch wenn Schwule und Lesben zuschauen wie andere Schwule und Lesben Tiere sexuell missbrauchen und auch wieder ganz legal sexuell missbrauchen wollen dann habe ich dafür KEIN Verständnis! Und wenn Schwule und Lesben sich nicht von Schwule wie diesen Sodomie-Freund Lothar Riemenschneider distanzieren haben ich erst recht kein Verständnis.

Ständig versuchen Sodomie-Freunde die Gruppen der Schwulen und Lesben in ihren Kriegszug gegen die Menschlichkeit und Tierfreunde einzuspannen.
Ständig versuchen die Sodomie-Freunde den Anschein zu erwecken das Tierschützer wie wir die gegen sexuellen Missbrauch von Tieren sind auch gegen Schwule und Lesben sind wegen ihrer Sexualität. Jedoch ist dies eine große und beabsichtigte Lüge der Sodomie-Freunde. Genauso wie den ersten Satz den jeder Tierfreund gegen Sexuellen Missbrauch von Sodomie-Freunden zu hören bekommt wenn er NEIN zum sexuellen Missbrauch sagt,

DU BIST EIN NAZI !

Also halten wir den Sodomie-Freunden einfach den Spiegel vor das Gesicht und dann sehen sie wer die Nazis sind. Sicher sind nicht die Nazis welchen den sexuellen Missbrauch an Schutzbefohlenen verhindern wollen, sondern die sind Nazis welche Frauen den Schädel einschlagen wollen bis das Gehirn raus-spritzt. Erst gestern schrieb mich jemand auf Facebook an welcher angeblich ein Tierschützer ist und stellte folgende Behauptung auf und haute mir diese öffentlich um die Ohren.

Tiere können keine Schutzbefohlene sein weil sie ja vor dem Gesetz nur eine Sache sind. Diesen Satz beendete der angebliche Tierfreund mit einem DICKEN Ausrufezeichen. Solchen dummen Äußerungen kannte ich bis dato nur von Sodomie-Freunde und andere PERVERSEN. Sie sprechen Kinder und Tiere die Schutzbedürftigkeit ab um diese unbelastet sexuell missbrauchen zu können.

Selbst wenn Tiere nur ein DING vor dem Gesetz sind ist es meine Pflicht als Mensch welcher die Werte von Moral, Mitleid, Ethik und Herzgefühl kennt den sexuellen Missbrauch von Tieren NICHT zu zulassen.

Zumal das Gesetz aber auch selber sagt dass Tiere Schutzbefohlene sind. Es gibt dutzende Gesetze und Verordnungen zum Schutz von Arten und Tiere. Auch wenn sich kaum jemand dran hält weil er seinen Lebensunterhalt mit der Ware Tier verdient oder zur großen Masse der Zulieferer gehört der Organisierten Ausbeutung von Tieren. Erklärt man dann diesen angeblichen Facebook-Tierschützer wie DUMM seine Behauptung ist das Tiere NICHT Schutzbedürftig sind fühlt er sich dann auch noch beleidigt

.
Facebook ist ein Tummelplatz von Perversen welche die Anonymität von Facebook schätzen und skrupellos ausnutzen. Sei es weil sie versuchen unerkannt gegen Tierschützer und Kritiker zu hetzen, oder sei es weil sie auf Facebook ungehindert ihr Perverses Gedankengut mit Gleichgesinnte teilen können.
Facebook selbst schreibt in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor das man sich nur mit seinen realen Namen und Daten registrieren darf. Doch schauen wir uns manche Sodomie-Freunde auf Facebook an dann lesen wir Namen wie „Ama Dòro“, „Benjamin Volvo“, „Stella Dzanic“, „Natalie Frischbutter“, „Böser Wolf“, „Rotkäppchen“, usw.., usw.., usw..


Damit wieder-stößt Facebook gegen seine eigenen Geschäftsbedingungen, an welchen sich Facebook selbst halten muss. Es gibt diverse Facebook-Seiten von Sodomie-Freunde und Wegbereiter die nur den einen Zweck haben Menschenjagd gegen Tierschützer zu veranstalten oder Tierschützer zu beleidigen, zu bedrohen und Internetmobbing gegen diese anzuheizen.

Ganz oben auf der Opfer-Liste der Sodomie-Freunde und Wegbereiter steht meist nur eine Person. Gegen mich dem Tierrechtler Carsten Thierfelder wird zur Menschenjagd, Mobbing, Rufmordkampagnen oder Mord und Körperverletzung aufgerufen und angestiftet.

Hinter solchen Sodomie-Facebook-Seite gegen mich Carsten Thierfelder stehen fast immer die gleichen Personen. Angefangen bei Gabriele Lahn, Lothar Riemenschneider, Gabriele Janson, Markus Nickel und andere Sodomie-Freunde oder Wegbereiter.


Sodomie-Freunde wie Gabriele Janson und Markus Nickel geben sich hierbei besonders viel Mühe bei ihrer Menschenjagd, Verleumdung und Facebook-Hetze und tarnen ihre Sodomie-GRUPPEN in Namen wie „Nichts als Wahrheit“, „Gegen selbsternannte Tierrechtler und Co“ oder „Gegen rechtsradikale Tendenzen im Tierschutz“. Nachweislich wurden diese Seiten Facebook gemeldet jedoch tut sich Facebook schwer diese zu löschen und lässt somit verbotene Inhalt und Aufrufe zur Gewalt online.

Seit einigen Monaten hat Facebook in Hamburg eine Deutsche Niederlassung eröffnet und zugleich die Geschäftsbedingungen bezüglich Deutschland geändert. Nun ist es nicht mehr notwendig, langwierig und kostenintensiv Facebook zu verklagen weil der Geschäftssitz in Dublin ist.

Nachdem Facebook es unterlassen hatte die angemahnten Facebook-Seiten von Gabriele Janson oder Markus Nickel und Freunde zu löschen hat Facebook selbst die Verantwortlichkeit der Veröffentlichungen und Verleumdungen übernommen. Im Augenblick laufen 6 Strafverfahren / Ermittlungen gegen Facebook Deutschland bezüglich 12 Facebook-Seiten von Sodomie-Freunden.

Da die Sodomiten und Wegbereiter diese Facebook-Seiten anonym betreiben wird angestrebt auf Anordnung des Gerichts die Betreiberdaten und IP Nummer preiszugeben. Erfolgs-versprechend ist dies deshalb weil die vorgeworfenen Taten schwerer wiegen als der Datenschutz den die Sodomie-Freunde in Anspruch nehmen könnten, so der Rechtsanwalt welcher genau wegen solchen Taten gegen Facebook vor Gericht klagte und gewonnen hatte.

Deutsche User können Facebook verklagen Laut Aussage des Datenschutzbeauftragten der Bundesregierung, Peter Schaar, können User in Deutschland gegen Facebook rechtliche Schritte einlegen.

Das US-Unternehmen muss sich durch seine Niederlassung in Hamburg deutschem Recht beugen, so Schaar. Anbei sehen Sie Screenshots die zeigen wie Sodomie-Freunde mit Hilfe von Facebook Tierpornos Öffentlich und ungestraft verbreiten auf Facebook.

ZETA-Sodomiten laden nicht nur Tierporno-Fotos auf Facebook sondern auch bestialische Tierporno-Videos. NICHT-Alters-beschränkt ungeschützt und für jeden frei zugänglich verbreitet Facebook diese Tierpornos welche durch kinderfreundliche Schlagwörter wie „Pony reiten“ oder „Baby Pony“ gefunden werden. Danke Facebook!!

Mit diesem Fall belaufen sich die Strafanzeigen von mir Carsten Thierfelder gegen Facebook–Deutschland auf 6 mit den von Facebook verbreiteten Tier-Pornographie. Einige Facebook-Seiten mit Tierpornographie und sogar KINDER-Pornographie sind heute immer noch online und FREI für jeden zugänglich obwohl die Seiten vor 9 Tagen gemeldet wurden. DANKE FACEBOOK !  

Seit dem der erste Damm gebrochen war vor vielen Monaten hatten die Sodomie-Freunde regelrechte Geheim-Gruppen gegründet in denen es darum ging sich abzusprechen wer als nächstes dran sei mich Carsten Thierfelder anzuzeigen wegen Beleidigung, denn Sodomiten wie Michael Kiok, David Zimmermann oder Roman Czyborra fühlten sich beleidigt als Pervers oder Vergewaltiger bezeichnet zu werden, denn der SEX mit Tieren und Kindern ist ja EINVERNEHMLICH!

 


Es gehört in den Kreisen von Pädophile, Sodomie-Freunde und Wegbereiter schon zum guten Ton eine Anzeige gegen mich Carsten Thierfelder eingereicht zu haben. Die Sodomie-Freunde und Wegbereiter müllen Facebook regelrecht zu mit Menschen-hetze und Verleumdungen gegen mich und "LIKEN" und tauschen dann gegenseitig ihre Hetze wie ihre Tier und Kinderpornobildchen.


Und da sie es immer noch nicht schaffen die Tatsachenberichte von mir zu stoppen obwohl man sogar schon Öffentlich mit Erschlagen und Ermordung drohte, bringt die Sodomie-Freunde und Wegbereiter erst richtig in Wallung.
Jahrelang hatten Sodomie-Freunde und Wegbereiter Erfolg wenn sie mit Anwälte und Verfügungen drohten weil sie wussten das es schwer ist sich dem auszusetzen und in finanziellen Ruin endet. Doch diese Zeit ist vorbei! Und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis KEIN Sodomit mehr Tiere halten darf. Sollte dies nicht geschehen hat Deutschland seine Demokratie verloren und erst recht den letzten Rest vom Recht und Glaubwürdigkeit.

Jeder reichte immer für sich extra eine Anzeige ein gegen mich, und so fingen sich die Anzeigen an zu stapeln. Weder Ermittlungsbehörden noch Staatsanwaltschaft bemerkten dass Personen wie Michael Kiok oder David Zimmermann keine Einzelpersonen sind, sondern organisiert einem Verein angehören. Genauso verhält es sich bei den Sodomie-Freunden.

Erst als Beamte die Verbindungen auf Facebook und anderen Netzwerken sahen begannen sie es zu begreifen. Leicht machten es die Sodomie-Freunde auch damit weil sie Ihre Absprachen und Hetze öffentlich verbreiteten. Dies sogar mit Absicht und in der Hoffnung dass entweder ich die Hetze und Beleidigungen gegen mich selber lese oder ich dies von andern überbracht bekomme. Dies brachte die Sodomie-Freunde zum Orgasmus.

Heute noch befriedigen sich diese Gabriele Janson oder Markus Nickel so um zur Anerkennung der Sodomiten zu kommen. Die Sodomie-Freunde dachten so viele wie möglich sollten mich Carsten Thierfelder anzeigen, dann müssen die Richter agieren. Wenn so viele Einzelpersonen eine Anzeige machen dann muss ja was dran sein, es wahr sein. Doch mittlerweile ist es nicht mehr so und die Ermittlungsbehörden und Staatsanwälte haben erkannt dass sich hinter den Sodomie-Freunden sowie Wegbereiter organisierte Kriminalität versteckt.

Wenn zuerst noch verschiedene Beamte immer wieder mit den Fällen vertraut waren, ist nun einer der sich einen Überblick verschafft hat und dadurch die Verbindungen und zusammenhänge erkannte. Und bei einigen gekränkten und angeblichen Tierschützer auf Facebook verhält es sich  auch nicht anders.
Diese Wochenendtierschützer verwechseln Tierschutz und Tierschutzgruppen mit Frindscout24 oder anderen Partnerbörsen wie Knuddels um Freunde kennen zu lernen.

Als damals diese Ulla Saure die Wahrheit nicht vertragen konnte schrien scheinheilige Gestalten mit auf. Hier ging es nicht um das verstehen sondern einfach nur um Freundschaft. Man kann Mist bauen und Tiere schänden solange man befreundet ist zeigten einige Vorfälle auch bei anderen Personen.

Jahrelang, Monatelang ließen einige „Facebook-Freunde“ nicht aus die Artikel zu feiern, aber wirklich jeden Artikel von mir zu feiern. Sie schleimten und spielten gut Freund. Ersten bedeutet Facebook Freunde KEINE ECHTE Freundschaft, obwohl es schon mal vorkommen kann.

Und wenn jemand riesen Mist im Tierschutz baut dann wird das angesprochen und nicht unter dem Tisch gekehrt weil er in meiner Freundschaftsliste ist oder war! Und genau solche Scheinheiligen sind es die dann wie Zecken einen aus dem dunklen anspringen und auf einmal gegen einen Front machen und hetzen.

Seit dem ersten Tag bin ich meinen geradlinigen Weg gegangen ohne nur einmal von meinen Prinzipien und Zielen abzuweichen. Jeder kennt mich und meine Einstellung. Ich habe nie und werde nie nur weil einer glaubt mit mir auf Facebook befreundet zu sein meine Prinzipien ändern.


Nur weil wir „Facebook Freunde“ sind das ich dann PERVERSIONEN am Tier zulassen oder Aktionen gegen Tiere und Tierschützer unterstützen würde ist lächerlich zu glauben! Selbstverständlich lösche ich solche Personen umgehend!
Und genau solche Personen bilden dann die andere Hälfte der Facebook-Gruppen welche anonyme Hetze und Menschenjagd betreiben. Es gibt einige Tierfreunde gegen sexuellen Missbrauch die wie ich keiner Gruppe angehören und seit Jahren erfolgreich und gradlinig ihren Weg gehen.
Und doch arbeiten diese Tierfreunde obwohl jeder für sich allein steht Hand in Hand zum Wohle aller Tiere. Sie bilden eine undurchdringliche Mauer zum Schutz der Tiere und werden den Sodomie-Freunden keinen Nährboden liefern oder ein Stück Tierschutz preisgeben.


Genau aus diesem Grund werden auch sie immer wieder zur Zielscheibe von Sodomie-Attacken oder Verleumdung und Rufmordkampagnen. Eher würde die Zivilisation komplett zu Grunde gehen in Deutschland bevor diese Tierfreunde SEX mit Tieren und anderen Schutzbefohlenen zustimmen würden.
Auch für diese Tierfreunde gibt es KEINEN Grund und Anlass mit Sodomie-Freunde und Wegbereiter darüber zu diskutieren wieso und warum sie das Bedürfnis haben Tiere und Kinder sexuell zu missbrauchen!


Und genau solche Tierfreunde sind es die sich auf mich verlassen können und wo ich immer zur Seite stehen werde zum Wohle und Schutz der Tiere! Bis heute wurde noch KEIN Sodomie-Freund, Wegbereiter oder Pädophiler von mir an die Öffentlichkeit gezerrt der nicht zuvor selber an die Öffentlichkeit ging um seine PERVERSIONEN zu verteidigen und zu verbreiten um weiter Tiere oder Kinder sexuell missbrauchen zu dürfen. Wenn ich immer diese Lügen höre das Sodomie Sex mit Tieren beinhalten kann aber nicht muss, dann könnte ich einfach nur Schreien! Am besten den Sodomit ins Gesicht!

Diese Sodomie sei einfach nur die Liebe zwischen Tier und Mensch ohne Sexuelle Hintergründe oder verlangen. Einen solchen Schwachsinn können nur Sodomie-Freunde oder Wegbereiter wie Lothar Riemenschneider verbreiten. Wenn KEINE Sexualität mit ihm Spiel wäre, dann wären es Tierfreunde wie Du und ich!


Wir lieben die Tiere, unsere Tiere über alles und pflegen und hegen sie teilweise mehr wie unsere Menschlichen Partner. Doch würde ich und tausende andere Tierfreunde NIE das Vertrauen unserer Tiere ausnutzen nur um sie sexuell zu missbrauchen, zu vergewaltigen! Meine Hunde vertrauen mir und glauben das ich ihnen NIE etwas schlechtes oder böses antun würde.


Auch die Hunde der Sodomiten trauen ihren Herrchen. Doch wird hier das Vertrauen auf das widerlichste ausgenutzt und das Tier Sexuell missbraucht. Das Tier in seinem Vertrauen glaubt das es den sexuellen Missbrauch über sich ergehen lassen muss weil es ja nichts schlimmes sein kann. Denn er vertraut sein Herrchen! Original wie die Pädophile. Darum sind auch einige Sodomiten Nachweislich Pädophile! Nein, Sodomie hat immer mit Vergewaltigung, Ausnutzung und Versklavung von Tieren zu tun!


Und wenn jemand diese Tatsachen abstreitet ist er entweder selber Sodomit, einfach nur Schwachsinnig oder Pervers veranlagt und will seine Pädophilie verstecken. Wer das Schweigen bricht beendet den Sexuellen Missbrauch von Kinder & Tieren!   Nach dieser Einführung zum Thema der Sodomie-Drückerkolonnen werden sie die kommenden Artikel zu den einzelnen Personen, Gruppen und Aktivitäten der Sodomie-Freunde besser verstehen.

 

 

 

    

nach oben              startseite